Maxe - Artikelarchiv


Auswahl:
2014

Dezember
2015

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
2016

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
2017

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
2018

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
2019

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
2020

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
2021

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
2022

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November

Übersicht


Jahr 2020


Mai
29.05.2020 - Abriß abgesegnet
Abriß abgesegnet maxe. Die Stadtverordnetenversammlung Eberswalde hat in ihrer Sitzung am 28. Mai 2020 den Abriß des Wohnblocks in der Brandenburger Allee 15-21 mehrheitlich abgesegnet. Der Abriß ist Bestandteil eines Kooperationsvertrages zwischen der Stadt, dem Land und der Wohnungsgenossenschaft Eberswalde 1893 eG (vormals Wohnu ...


28.05.2020 - Denkmalschutz für Abrißblock
Denkmalschutz für Abrißblock maxe. Auf Vorschlag der Fraktion »Die PARTEI Alternative für Umwelt und Natur« beraten die Eberswalder Stadtverordneten am 28. Mai darüber, den Wohnblock vom Typ P2 (»Schwedter Typ«) in der Brandenburger Allee 15-21 unter Denkmalschutz zu stellen. Der Bürgermeister soll beauftragt werden, sich be ...


15.05.2020 - Ende der Überflutungen in Sicht
Ende der Überflutungen in Sicht maxe. Nach jedem stärkeren Regen verwandelte sich die Schönholzer Straße in Höhe der Obushaltestelle »Waldhäuschen« regelmäßig in einen kleinen See. Der Verkehr wurde durch die 60 Meter lange und bis zu 20 Zentimeter tiefe Pfütze erheblich behindert. Bis zu 30 Meter reichte die Pfütze in Spitzenzeiten in den K ...


12.05.2020 - Parkraumbewirtschaftung
Foto: ein Anwohner (13. Mai 2020) Anwohner empfinden die Neuordnung der Verkehrs- und Parkverhältnisse als "diktatorische Willkürmaßnahme". Der Hinweis hing allerdings nur 2 Stunden lang aus. Dann fand sich jemand, der den stillen Protest abnahm. Zum Hintergrund: Bereits vor einigen Monaten hatte di ...





© 2014 bis 2022 MAXE - Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel