Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde
Kontakt zur ...

Archive: gedruckte Ausgaben

Online-Artikelarchiv

Notiert

Mi, 19.6., 11 Uhr gastiert zur Hellen Stunde mit Kultur auf dem Potsdamer Platz mit Pugsley Buzzard & Micha Maass (Foto) ein deutsch-australisches Blues Duo. Pugsley Buzzard ist Musiker, Schauspieler, Fernsehkoch und liebenswerter Grizzly mit Hut, eine Mischung aus Doctor John und Tom Waits. Mit seinem Barrelhouse Piano Stil und seiner ungew├Âhnlich rauchigen Stimme tanzt er mit seinem New Orleans Sound durch Raum und Zeit. Micha Maass wiederum ist als Schlagzeuger in seiner Kategorie h├Ąufiger Gewinner des German Blues Award.



Livestream der aktuellen Stadtverordnetenversammlung.

Demo ┬╗Wir alle sind Salah┬ź am Antirassismustag 2021. Zehn Tage zuvor, am 11. M├Ąrz 2021 hatte sich Salah Tayyar aus dem Tschad aus Angst vor drohender Abschiebung in den Tod gest├╝rzt. Eineinhalb Jahre sp├Ąter erlebte ein Landsmann von ihm eben das, wovor sich Salah gef├╝rchtet hatte: eine brutale Abschiebung.

22. Dezember 2022, 15 bis 16 Uhr:
Stopp Polizeigewalt!
Stopp Abschiebungen!!

Kundgebung vor der Ausl├Ąnderbeh├Ârde in Eberswalde

maxe. Es war am 11. M├Ąrz 2021, als sich Salah Tayyar aus Angst vor der drohenden Abschiebung in sein Heimatland Tschad vom Balkon seiner Wohnung in der Senftenberger Stra├če in den Tod st├╝rzte. Vor mittlerweile neun Jahren war er in die BRD gekommen in der Hoffnung, hier Schutz zu finden vor den Verfolgungen im Tschad.

Der Barnimer Ausl├Ąnderbeh├Ârde ging der Freitod eines ihrer Sch├╝tzlinge ┬╗am B├╝rokratenarsch vorbei┬ź, wie es in einem MAXE-Artikel von damals hie├č. K├╝rzlich machte dieser Teil des Barnimer Landratsamtes wiederum deutlich, da├č sich dort seither nichts ge├Ąndert hat.

┬╗In der Nacht vom 12. auf den 13. Dezember 2022 hat die Polizei einen Gefl├╝chteten aus Eberswalde in den Tschad abgeschoben┬ź, alarmierte die Initiative ┬╗Barnim solidarisch┬ź die ├ľffentlichkeit. Tatort: die Gemeinschaftsunterkunft ┬╗Haus der Toleranz┬ź in unserem Nachbarortsteil Finow. Der Betroffene kam wie sein Landsmann Salah Tayyad vor 9 Jahren in die BRD.

Die Abschiebung wurde durch die Polizei mit gro├čer Brutalit├Ąt umgesetzt. Er wurde mitten in der Nacht von mehr 12 Polizisten ├╝berw├Ąltigt. Sie haben ihn geschlagen, auf den Boden gedr├╝ckt und etwas in den Bauch gespritzt, so da├č er sofort bewu├čtlos wurde. Ohne Gep├Ąck, Geld, Informationen ÔÇô und ohne Schuhe ÔÇô haben sie ihn nach der Landung des Abschiebeflugzeugs auf dem Flughafen in der tschadischen Hauptstadt N'Djamena gehen lassen. Nach so langer Zeit kennt er niemanden mehr im Tschad.

Organisiert wurde die Abschiebung von der Ausl├Ąnderbeh├Ârde der Kreisverwaltung Barnim. Die Initiative ┬╗Barnim f├╝r alle┬ź daher ruft zu einer Demonstration vor der Ausl├Ąnderbeh├Ârde in der Goethestra├če / Ecke Pfeilstra├če gegen die menschenverachtende Abschiebungspraxis auf. In dem Aufruf hei├čt es:

┬╗Wir fragen uns, ob so etwas einer deutschen Person passieren k├Ânnte. Die Polizei ist eine rassistische Beh├Ârde, die Gefl├╝chtete verachtet und mi├čhandelt.

Darum laden wir euch alle zu einer Kundgebung am Donnerstag, den 22.12.2022, von 15 bis 16 Uhr ein. Wir treffen uns vor der Ausl├Ąnderbeh├Ârde in Eberswalde, um zu erkl├Ąren, da├č die Ausl├Ąnderbeh├Ârde mit Hilfe der Polizei ein Verbrechen begangen hat.

Wir werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ausl├Ąnderbeh├Ârde laut und kraftvoll zur Verantwortung ziehen. Dieser sehr unmenschliche Skandal bleibt nicht unbeachtet.
Kein Mensch ist illegal.┬ź

(ver├Âffentlicht am 21. Dezember 2022)

Siehe auch:
┬╗Abschiebung mittels Polizeigewalt┬ź
┬╗Beh├Ârdliche Unmenschlichkeit┬ź
┬╗Weihnachtsgeschenk des Landrats┬ź
Antirassismustag in Eberswalde: ┬╗Wir sind alle Salah!┬ź
┬╗B├╝rgerstiftung Barnim Uckermark: Zum Tod von Salah Tayyar┬ź
┬╗Ein Mensch springt in den Tod┬ź


Barnim f├╝r alle
Kleine, gro├če und Dauerspenden (z.B. 10 Euro pro Monat) f├╝r die politische Arbeit sind sehr willkommen. Spendenkonto bei der Sparkasse Barnim: Barnim f├╝r alle
IBAN: DE 78 1705 2000 1110 0262 22
F├╝r Spenden zur Hilfe im aktuellen Fall bitte den Betreff: Tschad angeben.




Die zwölf neuesten Artikel im Direktzugriff:

17.06.2024 - Pawels Stand-Up-Pantomine zum Artikel ...
11.06.2024 - Neuer Treffpunkt im Brandenburgischen Viertel zum Artikel ...
31.05.2024 - Wahlkampf im Kiez zum Artikel ...
27.05.2024 - Unvorstellbar: Eberswalde ohne alte Backsteinfabriken? zum Artikel ...
27.05.2024 - 24. Mai 2024: Tag der Nachbarn zum Artikel ...
26.05.2024 - Galerie Fenster: ┬╗Barfu├č ├╝ber alle Berge┬ź zum Artikel ...
25.05.2024 - Zahlungsunwillig oder pleite? zum Artikel ...
25.05.2024 - Wahlanzeige Die PARTEI Alternative Liste Eberswalde zum Artikel ...
24.05.2024 - M├╝ll am Heidewald: Ende einer ┬╗Endless-Story┬ź? zum Artikel ...
30.04.2024 - Feuer am ┬╗Heidewald┬ź zum Artikel ...
29.04.2024 - M├╝ll am Heidewald zum Artikel ...
03.04.2024 - Stellenanzeige Laboranten (m/w/d) zum Artikel ...


Archiv der MAXE-Druckausgaben

Alle Druckausgaben von MAXE, dem Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel, die 2012 bis 2014 im Kiez verteilt wurden, sind im Archiv als PDF abrufbar.

Hier geht's zum Archiv: MAXE gedruckt


Eberswalde © 2015-2020 AG MAXE
Impressum

Besucher
(seit 16.1.24):
Besucherzńhler