Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde
Kontakt zur ...

Archive: gedruckte Ausgaben

Online-Artikelarchiv

Notiert

Mi, 19.6., 11 Uhr gastiert zur Hellen Stunde mit Kultur auf dem Potsdamer Platz mit Pugsley Buzzard & Micha Maass (Foto) ein deutsch-australisches Blues Duo. Pugsley Buzzard ist Musiker, Schauspieler, Fernsehkoch und liebenswerter Grizzly mit Hut, eine Mischung aus Doctor John und Tom Waits. Mit seinem Barrelhouse Piano Stil und seiner ungew├Âhnlich rauchigen Stimme tanzt er mit seinem New Orleans Sound durch Raum und Zeit. Micha Maass wiederum ist als Schlagzeuger in seiner Kategorie h├Ąufiger Gewinner des German Blues Award.



Livestream der aktuellen Stadtverordnetenversammlung.

Zu einen Koch- und Musikfest hatte der Alnus e.V. am 22. Oktober G├Ąrtnerinnen und G├Ąrtner sowie Menschen aus dem der Nachbarschaft in ihren Gemeinschaftsgarten ┬╗Zusammenwachsen┬ź eingeladen. Es gab leckere K├╝rbissuppe nach ukrainischem Rezept, zubereitet in einem mit Holz befeuerten Suppen-Ofen. Gut zu wissen, da├č es sowas gibt.

Gemeinschaftsgarten ┬╗ZusammenWachsen┬ź:
75 Menschen beim Gartenfest

maxe. Schon aus der Ferne waren am Samstagabend die Ges├Ąnge zu h├Âren, mit dem typischen blechernen Klang der Frauench├Âren aus dem ostslawischen Sprachraum. Verantwortlich daf├╝r waren einige ukrainische Frauen, die im Gemeinschaftsgarten in der Beeskower Stra├če im Kreis zusammensa├čen.

Der Alnus e.V., als Betreiber des Gemeinschaftsgartens, hatte am 22. Oktober zum Koch- und Musikfest eingeladen. Rund 75 G├Ąste konnten die Gemeinschaftsg├Ąrtner begr├╝├čen. Unter ihnen auch viele Fl├╝chtlinge aus der Ukraine.

┬╗Eberswalde nimmt eine dynamische Entwicklung", stellt Paul Venu├č vom Alnus e.V. fest. Neue Menschen kommen in die Stadt, gewohnte Dinge ├Ąndern sich. Das treffe besonders auf das Brandenburgische Viertel zu. Ist der Kiez ┬╗soziale Brennpunkt┬ź, neue Heimat oder vielleicht gar das Viertel mit den gr├Â├čten Potentialen und Chancen? ┬╗Durch die verschiedenen Perspektiven und Geschichten seiner Bewohnerinnen und Bewohner wird zwar Vielfalt im Brandenburgischen Viertel erzeugt┬ź, so Paul Venu├č, ┬╗aber auch der soziale Zusammenhalt auf seine Weise herausgefordert┬ź.

Der Gemeinschaftsgarten tr├Ągt den vieldeutigen Namen ┬╗Zusammenwachsen┬ź. Trotz des langen Bestehens ging der Blick bisher nur selten ├╝ber den Gartenzaun hinaus ins Viertel, hat der Tr├Ągerverein selbstkritisch festgestellt. Dabei bietet der Gemeinschaftsgarten gerade das Potential, auch ├╝ber den Gartenzaun hinaus das ┬╗Zusammenwachsen┬ź der Menschen im Kiez zu bef├Ârdern. Das Koch- und Musikfest im Garten war hierf├╝r ein erster Schritt.

(22. Oktober 2022)

Siehe auch:
┬╗Koch- und Musikfest im Gemeinschaftsgarten┬ź
┬╗Gemeinschaftsgarten und B├╝cherboXX┬ź
┬╗ Mama spielt die beste Musik...┬ź
┬╗Fr├╝hjahrsputz im Zeichen der Willkommenskultur┬ź
Barnimer B├╝rgerpost 5/2012, Seite 11




Die zwölf neuesten Artikel im Direktzugriff:

17.06.2024 - Pawels Stand-Up-Pantomine zum Artikel ...
11.06.2024 - Neuer Treffpunkt im Brandenburgischen Viertel zum Artikel ...
31.05.2024 - Wahlkampf im Kiez zum Artikel ...
27.05.2024 - Unvorstellbar: Eberswalde ohne alte Backsteinfabriken? zum Artikel ...
27.05.2024 - 24. Mai 2024: Tag der Nachbarn zum Artikel ...
26.05.2024 - Galerie Fenster: ┬╗Barfu├č ├╝ber alle Berge┬ź zum Artikel ...
25.05.2024 - Zahlungsunwillig oder pleite? zum Artikel ...
25.05.2024 - Wahlanzeige Die PARTEI Alternative Liste Eberswalde zum Artikel ...
24.05.2024 - M├╝ll am Heidewald: Ende einer ┬╗Endless-Story┬ź? zum Artikel ...
30.04.2024 - Feuer am ┬╗Heidewald┬ź zum Artikel ...
29.04.2024 - M├╝ll am Heidewald zum Artikel ...
03.04.2024 - Stellenanzeige Laboranten (m/w/d) zum Artikel ...


Archiv der MAXE-Druckausgaben

Alle Druckausgaben von MAXE, dem Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel, die 2012 bis 2014 im Kiez verteilt wurden, sind im Archiv als PDF abrufbar.

Hier geht's zum Archiv: MAXE gedruckt


Eberswalde © 2015-2020 AG MAXE
Impressum

Besucher
(seit 16.1.24):
Besucherzńhler