Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde
Kontakt zur ...

Archive: gedruckte Ausgaben

Online-Artikelarchiv

Notiert

Mittwoch, 29.5., 11 Uhr ist der 2024er Saisonauftakt f├╝r die Helle Stunde mit Kultur. Fortan ist an jedem Mittwochvormittag der Potsdamer Platz der Treffpunkt der Wahl. Da das Viertel RockÔÇśnÔÇÖRoll ist, beginnen wir mit einem Konzert von The RockÔÇÖnÔÇÖRoll Trio (Foto). Die Band selbst ist seit 1992 ┬╗on the road┬ź und spielt zur fr├╝hen Stunde die fr├╝hen Songs von Elvis, Buddy Holly, Little Richard u.a. in klassischer Dreierbesetzung ohne Schlagzeug. Die Wohnungsgesellschaften (WHG, 1893, AWO, TAG), die Stadt, die Sparkasse und die Deutsche Marktgilde unterst├╝tzen die Kulturreihe. Ein absolut bemerkenswerter Verbund.


Do, 30. Mai, 14.30 Uhr: 2 neue Ausstellungen in der Galerie Fenster (Prignitzer Str. 50): ┬╗Barfu├č ├╝ber alle Berge┬ź, ausgew├Ąhlte Arbeiten des Wettbewerbs zum Kinder- und Jugendillustrationspreis ┬╗Bernhard┬ź, und die Installation ┬╗Kellersession ÔÇô dirty Track┬ź von Jana Debrodt.


Livestream der aktuellen Stadtverordnetenversammlung.

In der Grundschule Schw├Ąrzesee spiegeln sich die sozialen Verh├Ąltnisse im Brandenburgischen Viertel wider. Der Hort ┬╗Kinderinsel┬ź konnte im Februar 2023 in sein nagelneues Domizil auf dem Gel├Ąnde der alten Grundschule und der einstigen Albert-Einstein-Oberschule umziehen. Die beiden Schulgeb├Ąude waren zeitnah nach der Schulschlie├čung der Oberschule bzw. des Umzugs der Grundschule in das Geb├Ąude des ehemaligen Oberstufenzentrums II abgerissen worden. Die zuvor als Hort der Grundschule genutzte Kita ┬╗Spatzennest┬ź wurde per Stadtverordnetenbeschlu├č im Jahr 2006 geschlossen als zugleich auch die Entscheidung gegen den Erhalt der Albert-Einstein-Oberschule fiel.

┬╗Ein Tag mit mehr Personal┬ź an der Grundschule Schw├Ąrzesee. Marcel Zimack (Mitte) ist Sozialarbeiter im Wohnverbund Brandenburgisches Viertel.

Ein Aktionstag mit mehr Personal:
┬╗Wir ver├Ąndern das System┬ź

Am 29. Februar organisierten die Grundschule Schw├Ąrzesee im Brandenburgischen Viertel, die ┬╗Arbeitsgemeinschaft Bildung┬ź im Ortsteil sowie viele Helferinnen und Helfer aus Vereinen, der Stadtverwaltung und (sozial-)p├Ądagogischen Einrichtungen einen besonderen Aktionstag. Unter dem Motto: ┬╗Ein Tag mit mehr Personal ÔÇô an einem Tag mehr im Schaltjahr┬ź standen die Aktionen ganz im Zeichen der Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler.

Schaltjahre sind bekanntlich besondere Jahre. Der 29. Februar stand in der Grundschule Schw├Ąrzesee daf├╝r, mit p├Ądagogischen Zusatzleistungen etwas Neues auszuprobieren. Allen Beteiligten sei von der ersten Planungsminute an klar gewesen, da├č eine Schule im Brandenburgischen Viertel auch alle etwas angehen w├╝rde, wie Katharina Brunnert vom involvierten Quartiersmanagement das ├╝bergreifende Engagement beschreibt. Ein ver├Ąnderter Schulalltag sollte zeigen, was m├Âglich ist, wenn die Klassen kleiner oder Aktivit├Ąten in der Pausenzeit vielf├Ąltiger sind. Ein zus├Ątzlicher Schultag, der nur unter Mithilfe von Freiwilligen m├Âglich war, daf├╝r aber mehr Zeit f├╝r die individuellen Bed├╝rfnisse der Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler bot.

Herkunft, Sprache und sozialer Kontext bedingen zum Teil starke Unterschiede im Lernniveau der Klassen. Als Zeichen, da├č ein Umdenken in den schulischen Strukturen stattfinden mu├č und gleichzeitig als Pilotprojekt, wurde am Aktionstag das System ver├Ąndert. Jeder Schulklasse wurden bis zu vier zus├Ątzliche Personen zur Seite gestellt. ┬╗Wir wollten die Kinder auch ├╝berraschen, sie in sinnvolle Pausenaktivit├Ąten und kleinere Lerngruppen einbinden und so den Schulalltag mit gut geplanten Aktionen etwas aufbrechen┬ź, wie Anke Billing, Leiterin der Schule, die Aktivit├Ąten einordnet. Sie unterstrich zudem, da├č man gewillt sei, die Ergebnisse des Tages in die Planung f├╝r das neue Schuljahr zu ├╝bernehmen.

Dem Unterricht stand die Pausengestaltung gegen├╝ber. Torwandschie├čen, Tanzen und Seilspringen waren nur einige der eingesetzten M├Âglichkeiten, die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler in ihrer sozialen Kompetenz zu schulen, sie f├╝r Sport und Bewegung zu begeistern und zeitgleich fit zu machen f├╝r die n├Ąchste Unterrichtsstunde. Bernd Schl├╝ter, Dezernent f├╝r Soziales, Ordnung und Kultur ist ┬╗begeistert davon, was die Schule und die beteiligten Akteurinnen und Akteure hier gemeinsam auf die Beine gestellt haben. Dieser Tag hat gezeigt, was m├Âglich ist, wenn eine Schule Ressourcen hat, um sich noch besser auf den tats├Ąchlichen Bedarf der Kinder einzustellen. Darauf sollte unbedingt aufgebaut werden.┬ź

Markus Mirschel, Pressestelle der Stadt Eberswalde ÔÇô 14. M├Ąrz 2024


Stadt Eberswalde ┬Ě Rathaus ┬Ě Breite Stra├če 41-44 ┬Ě 16225 Eberswalde Tel. 03334 / 64512 ┬Ě Fax 03334 / 64519 ┬Ě eMail: ┬Ě internet: www.eberswalde.de


Grundschule Schw├Ąrzesee, Kyritzer Stra├če 29, 16227 Eberswalde
Telefon: 03334 32025 ┬Ě Telefax: 03334 356415
eMail:
Internet: www.grundschule-schwaerzesee.de



Die zwölf neuesten Artikel im Direktzugriff:

27.05.2024 - Unvorstellbar: Eberswalde ohne alte Backsteinfabriken? zum Artikel ...
27.05.2024 - 24. Mai 2024: Tag der Nachbarn zum Artikel ...
26.05.2024 - Galerie Fenster: ┬╗Barfu├č ├╝ber alle Berge┬ź zum Artikel ...
25.05.2024 - Zahlungsunwillig oder pleite? zum Artikel ...
25.05.2024 - Wahlanzeige Die PARTEI Alternative Liste Eberswalde zum Artikel ...
24.05.2024 - M├╝ll am Heidewald: Ende einer ┬╗Endless-Story┬ź? zum Artikel ...
30.04.2024 - Feuer am ┬╗Heidewald┬ź zum Artikel ...
29.04.2024 - M├╝ll am Heidewald zum Artikel ...
03.04.2024 - Stellenanzeige Laboranten (m/w/d) zum Artikel ...
31.03.2024 - Galerie Fenster im April zum Artikel ...
30.03.2024 - Galerie-R├╝ckblick zum Artikel ...
23.03.2024 - ┬╗Osterm├Ąrchen┬ź? zum Artikel ...


Archiv der MAXE-Druckausgaben

Alle Druckausgaben von MAXE, dem Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel, die 2012 bis 2014 im Kiez verteilt wurden, sind im Archiv als PDF abrufbar.

Hier geht's zum Archiv: MAXE gedruckt


Eberswalde © 2015-2020 AG MAXE
Impressum

Besucher
(seit 16.1.24):
Besucherzńhler