Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde
Kontakt zur ...

Archive: gedruckte Ausgaben

Online-Artikelarchiv
Werk der Flammen

Ob mal wieder ein »Feuerteufel« unterwegs ist oder schlicht FahrlÀssigkeit Ursache des Brandes und der Zerstörung von zwei Papiercontainern in der Frankfurter Allee war, ist noch nicht bekannt. Auf jeden Fall entstand einiger Sachschaden. So ein Container kostet etwa 300 bis 400 Euro. Hinzu kommen die Einsatzkosten der Feuerwehr.

Livestream der aktuellen Stadtverordnetenversammlung.


Kinderschminken gehört regelmĂ€ĂŸig zu den Rennern bei der »FĂȘte de la Viertel«. Die Quartiersmanagerin Katharina Brunnert lĂ€dt zu »einem bunten Fest mit zahlreichen Möglichkeiten fĂŒr Kinder und Erwachsene - Basteln, Ponnyreiten, Musik und Tanz und VerkaufsstĂ€nde, die die Fete abrunden«. Geld fĂŒrÂŽs Kiezfest

Stadtverordneter konsultiert Dezernenten

maxe. Die finanziellen Mittel fĂŒr die »FĂȘte de la Viertel« am 1. September sollen inzwischen freigegeben worden sein. DarĂŒber informierte am 27. Juli der frĂŒhere Ortsvorsteher und noch immer Stadtverordnete aus dem Kiez, Carsten Zinn.

»Im Rahmen einer persönlichen Vier-Augen-Konsultation mit dem neuen Bildungs-, Kultur-, Sozial- und Sportdezernenten der Stadt Eberswalde Bernd SchlĂŒter (parteilos) am vergangenen Freitag, den 21. Juli, die von 13 bis circa 15.30 Uhr andauerte, hat Dezernent Bernd SchlĂŒter auf nochmalige persönliche Nachfrage mir bestĂ€tigt, daß die beantragten finanziellen Mittel unter anderem fĂŒr die FĂȘte de la Viertel freigegeben sind. Das dĂŒrfte mittlerweile auch das Quartiersmanagement im Sozialen Kiez bestĂ€tigen können.«

Die Feinplanung, so Zinn, könne nun vorangetrieben werden »und die relevante Armateurband fĂŒr die Abendveranstaltung gebunden werden, soweit das bereits nicht schon geschehen ist«.

Der Stadtverordnete, der seit MĂ€rz zur Fraktion BĂŒndnis Eberswalde gehört, die seitdem den Namen »BĂŒndnis Eberswalde / Einzelstadtverordnetenschaft« trĂ€gt, vergaß auch nicht darauf hinzuweisen, daß die gesicherte Finanzierung auch fĂŒr die Stadtteilfeste in Westend sowie das FeuerwehrjubilĂ€um »100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Sommerfelde« gelte.

Zumindestens das 11. Parkfest in Westend stellt dabei eine direkte Alternative zur »FĂȘte de la Viertel« dar. Wie das Kiezfest im Brandenburgischen Viertel beginnt das Parkfest am Freitag, den 1. September, um 15 Uhr. In Westend gibt es allerdings noch einen zweiten Tag. Auch am Sonnabend wird in unserem Nachbarstadtteil von 15 bis 0 Uhr gefeiert, unter anderem ab 21. Uhr mit der Rolling-Stones-Tribute-Band »Starfucker«.

Ebenfalls am Freitagnachmittag findet auf dem Eberswalder Marktplatz die traditionelle Veranstaltung zum Weltfriedenstag statt.

Ronald Schild – 28. Juli 2023

Siehe auch:
»Haushaltssperre contra Kiezfest«




Die zwölf neuesten Artikel im Direktzugriff:

21.02.2024 - Wachsen bedeutet VerÀnderung zum Artikel ...
13.02.2024 - Malworkshop mit Max! zum Artikel ...
11.02.2024 - BĂŒcherboXX wird erneuert zum Artikel ...
01.02.2024 - Streik im Öffentlichen Nahverkehr zum Artikel ...
17.01.2024 - 5K in der Galerie Fenster zum Artikel ...
16.01.2024 - Ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht zum Artikel ...
11.01.2024 - Anpassung an den Klimawandel zum Artikel ...
05.01.2024 - Galeriesonntage mit Klavier zum Artikel ...
04.01.2024 - Großdemo am 8. Januar zum Artikel ...
23.12.2023 - Bundesverdienstorden fĂŒr Kontakt e.V. zum Artikel ...
16.12.2023 - Keine Demokratie wagen zum Artikel ...
06.12.2023 - BRAND.VIER im Brandenburgischen Viertel: Lob und Kritik zum Artikel ...


Archiv der MAXE-Druckausgaben

Alle Druckausgaben von MAXE, dem Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel, die 2012 bis 2014 im Kiez verteilt wurden, sind im Archiv als PDF abrufbar.

Hier geht's zum Archiv: MAXE gedruckt


Eberswalde © 2015-2020 AG MAXE
Impressum

Besucher:
Besucherzähler