Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde
Kontakt zur ...

Archive: gedruckte Ausgaben

Online-Artikelarchiv
Notiert

So, 29.1., 14-17 Uhr: Galerie Sonntag mit Klavier! Am kommenden Sonntag bringt Niko Meinhold Eigenes, Traditionelles und Zeitgen√∂ssisches mit in die Prignitzer Stra√üe 50 f√ľr einen Austausch zwischen Publikum, Kunst und Musik. Und alles inmitten der Grafiken von Hans Ticha und der Fotografien und Fundst√ľcke von Hans J√∂rg Rafalski.

Livestream der aktuellen Stadtverordnetenversammlung.


Grundschule Schwärzesee.

Sprecherrat genehmigte 7.500 Euro f√ľr Lernhilfe 2023:
Profinachhilfe vom Duden-Institut

Im Brandenburgischen Viertel und in der dort ans√§ssigen Grundschule Schw√§rzesee finden sich vor allem Sch√ľler aus sozial schwachen Millieus und bildungsfernen Haushalten. Die Lernvoraussetzungen bei Schuleintritt sind h√§ufig deutlich schw√§cher ausgepr√§gt als bei Gleichaltrigen aus h√∂heren Bildungsschichten und sozial st√§rkeren Regionen. Dadurch wird das Lernen von Schulbeginn an h√§ufig erschwert.

Obwohl ausgepr√§gte Lernschw√§chen durch alle sozialen und Bildungsschichten hinweg etwa gleich verteilt sind, finden vor allem Kinder sozial h√∂her gestellter Eltern Hilfe durch eine Lerntherapie. Dies ist vor allem durch das Wissen √ľber Lernschw√§chen und Hilfema√ünahmen bei deren Eltern als auch durch die finanziellen M√∂glichkeiten einer privaten Finanzierung durch die Eltern zu erkl√§ren.

Um sozial benachteiligte Kinder zu unterst√ľtzen und Chancengleichheit zu gew√§hren, kann hier das Jugendamt unterst√ľtzend eingreifen mit der Finanzierung einer Lerntherapie. Doch sind die H√ľrden f√ľr die betroffenen Familien oft zu hoch. Oft stellt allein die Antragstellung und das Ausf√ľllen von Formularen bei Eltern, die nicht selten selber schon durch die L√ľcken des BRD-Bildungssystems gefallen sind, eine deutliche √úberforderung dar. √Ąngste und Sorgen vor Institutionen wie dem Jugendamt, die ihnen vielleicht gar ¬Ľdie Kinder wegnehmen¬ę, erschweren die Antragstellung zus√§tzlich. Die b√ľrokratischen Strukturen mit Wartezeiten von bis zu einem Jahr nach Antragstellung bis zur Bewilligung spitzen die ohnehin prek√§re Lage weiter zu.

Hier ist eine schnelle und niederschwellige Hilfe n√∂tig, die direkt √ľber die Schule vermittelt wird. Der Grundschule vertrauen die Eltern und sie haben entsprechende Kontakte.

An dieser Stelle setzt das Duden Institut f√ľr Lerntherapie mit seiner F√∂rderung an. √úber ein Jahr lang wurde das im Brandenburgischen Viertel in enger Zusammenarbeit mit der Schw√§rzeseegrundschule bereits ausprobiert. Im November stand eine Verl√§ngerung der F√∂rderung um ein weiteres Jahr auf der Tagesordnung des Sprecherrates im Brandenburgischen Viertel. F√ľr 7.500 Euro sollen ein weiteres Jahr lang zwei Lerntherapeutinnen f√ľr Deutsch und Mathe jeweils 50 Stunden nach Bedarf und in R√ľcksprache mit der Schulleitung eingesetzt werden.

Die Mitglieder des Sprecherrats lobten durchweg den Sinn und Zweck der Maßnahme. Fragen rief zunächst die Höhe des geforderten Stundenhonorars hervor. Nach den Erläuterungen von Katja Möwes, der Leiterin der Eberswalder Filiale des Duden Instituts, die auf den beträchtlichen Anteil der Gemeinkosten in der Kalkulation hinwies, wurden die Stundensätze akzeptiert.

Der Sprecherrat ist sich indes einig, da√ü es sich hier eigentlich um eine Aufgabe des Bildungstr√§gers handelt und eine weitere F√∂rderung √ľber das Jahr 2023 hinaus von der Stadt, dem Landkreis oder dem Land erfolgen sollte. Die Verwendung von Mitteln aus dem F√∂rderprogramm ¬ĽSozialer Zusammenhalt¬ę k√∂nne als Anschubfinanzierung akzeptiert werden. Ab 2024 m√ľsse f√ľr die Verstetigung des Projekts eine institutionelle Finanzierung bereitstehen.

Unter diesen Bedingungen erhielt der Antrag des Duden Instituts f√ľr Lerntherapie ein einstimmiges positives Votum des Sprecherrates.

Ronald Schild ‚Äď 9. Januar 2023




Die zwölf neuesten Artikel im Direktzugriff:

23.01.2023 - Kunst, Konzert und Kaffeekränzchen zum Artikel ...
20.01.2023 - Februaraktionen im Silberwald zum Artikel ...
10.01.2023 - Regen und schwarzer Schlamm zum Artikel ...
09.01.2023 - Profi-Nachhilfe vom Duden-Institut zum Artikel ...
03.01.2023 - Galerie-Sonntage mit Klavier zum Artikel ...
26.12.2022 - Platte wird weiter ¬Ľneu aufgelegt¬ę zum Artikel ...
21.12.2022 - Stopp Polizeigewalt! Stopp Abschiebungen!! zum Artikel ...
21.12.2022 - Abschiebung mittels Polizeigewalt zum Artikel ...
14.12.2022 - Film und Fest in der Galerie zum Artikel ...
11.12.2022 - Gedränge auf dem Potsdamer Platz - Kiezweihnachtsmarkt 2022 zum Artikel ...
10.12.2022 - Finower Kaufland zieht um zum Artikel ...
09.12.2022 - Woche Zwei: ¬ĽEberswalde genie√üen¬ę zum Artikel ...


Archiv der MAXE-Druckausgaben

Alle Druckausgaben von MAXE, dem Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel, die 2012 bis 2014 im Kiez verteilt wurden, sind im Archiv als PDF abrufbar.

Hier geht's zum Archiv: MAXE gedruckt


Eberswalde © 2015-2020 AG MAXE
Impressum

Besucher:
www.gratis-besucherzaehler.de