Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde
Kontakt zur ...

Archive: gedruckte Ausgaben

Online-Artikelarchiv

Notiert

22.6.2024 - 14.7.2024: Redaktionsferien.



Livestream der aktuellen Stadtverordnetenversammlung.

Die Investoren des neuen Sanit├Ątshauses (rechts im Bild) sind laut Aussage der Eberswalder Baudezernentin Anne Fellner nicht in dem neuen Projekt ┬╗Specht┬ź involviert. Einzelheiten zur k├╝nftigen Nutzung werden im Rahmen eines Bebauungsplanes bekannt gemacht. Der ┬╗Specht┬ź kann selbst als Ruine gegen├╝ber dem benachbarten Zweckbau mit architektonsischen Details punkten, steht aber auf keiner Denkmalsliste. Die einfachste L├Âsung f├╝r den Investor ist der Abri├č, womit zugleich alle Vergangenheit aus dem offiziellen Ged├Ąchtnis gestrichen wird.

Nach vier Monaten ├Âffentlich:
┬╗Specht┬ź hat neuen Eigent├╝mer

maxe. Bereits im Dezember informierte die Eberswalder Baudezernentin Anne Fellner im nicht├Âffentlichen Teil der Stadtverordnetenversammlung dar├╝ber, da├č das Ruinengrundst├╝ck ┬╗Specht┬ź seit November 2020 einen neuen Eigent├╝mer hat und es schon einen ersten Kontakt des Neueigent├╝mers mit der Stadtverwaltung gegeben habe.

Auf Anfrage des fraktionslosen Stadtverordneten Carsten Zinn gab die Dezernentin nunmehr in der Stadtverordnetenversammlung am 23. M├Ąrz diese Information auch ├Âffentlich preis, obwohl sie allein die Frage schonmal als einen ┬╗Versto├č gegen das Gebot der Nicht├Âffentlichkeit┬ź ansah.

Allerdings hatte die Dezernentin ohnehin vor, in der n├Ąchsten Sitzung des Ausschusses f├╝r Stadtentwicklung, Wohnen und Umwelt (ASWU) am 13. April ├╝ber den Sachverhalt zu informieren und das k├Ânne sie ┬╗auch jetzt hier tun┬ź.

Der neue Eigent├╝mer sei noch nicht in Eberswalde t├Ątig gewesen, nahm sie sogleich Ger├╝chten den Wind aus dem Segel, da├č hier der gleiche Investor t├Ątig werde, der sich bereits f├╝r den Neubau des benachbarten Sanit├Ątshauses verantwortlich zeigt.

Der neue Eigent├╝mer habe sich, so die Baudezernentin, ┬╗bereits sehr offensiv┬ź um eine Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung bem├╝ht. Es werde wohl darauf hinauslaufen, da├č f├╝r das Vorhaben des neuen Eigent├╝mers ein Bebauungsplan aufgestellt wird. Die Vorstellungen des neuen Eigent├╝mers gehen in Richtung Abri├č der Specht-Ruine und Neubau von Wohnungen, wobei spezielle Nutzungen wie Seniorenwohnen erwogen werden. ┬╗Aber┬ź, so Anne Fellner, ┬╗das ist alles noch in der Diskussion┬ź.

Es sei erfreulich, ┬╗da├č endlich Bewegung in diese Ruine kommt, so wie wir dank der Bem├╝hungen unseres Landrates auch Bewegung bei den Ruinen in der Eberswalder Stra├če haben┬ź.

In dem Moment, wenn ┬╗die Dinge soweit gediehen sind┬ź, da├č man ├╝ber einen Bebauungsplan und die Zielsetzung der Fl├Ąchenentwicklung reden k├Ânne, ┬╗dann treten wir auch an den Bauausschu├č* heran und werden es dort diskutieren┬ź.

(24. M├Ąrz 2021)

* Bauausschu├č - fr├╝here Kurzbezeichnung f├╝r den Ausschu├č f├╝r Bau, Planung und Umwelt (ABPU), der in dieser Wahlperiode angesichts ver├Ąnderter Zielrichtungen von den Stadtverordneten die Bezeichnung Ausschu├č f├╝r Stadtentwicklung, Wohnen und Umwelt (ASWU) erhielt.




Die zwölf neuesten Artikel im Direktzugriff:

17.06.2024 - Pawels Stand-Up-Pantomine zum Artikel ...
11.06.2024 - Neuer Treffpunkt im Brandenburgischen Viertel zum Artikel ...
31.05.2024 - Wahlkampf im Kiez zum Artikel ...
27.05.2024 - Unvorstellbar: Eberswalde ohne alte Backsteinfabriken? zum Artikel ...
27.05.2024 - 24. Mai 2024: Tag der Nachbarn zum Artikel ...
26.05.2024 - Galerie Fenster: ┬╗Barfu├č ├╝ber alle Berge┬ź zum Artikel ...
25.05.2024 - Zahlungsunwillig oder pleite? zum Artikel ...
25.05.2024 - Wahlanzeige Die PARTEI Alternative Liste Eberswalde zum Artikel ...
24.05.2024 - M├╝ll am Heidewald: Ende einer ┬╗Endless-Story┬ź? zum Artikel ...
30.04.2024 - Feuer am ┬╗Heidewald┬ź zum Artikel ...
29.04.2024 - M├╝ll am Heidewald zum Artikel ...
03.04.2024 - Stellenanzeige Laboranten (m/w/d) zum Artikel ...


Archiv der MAXE-Druckausgaben

Alle Druckausgaben von MAXE, dem Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel, die 2012 bis 2014 im Kiez verteilt wurden, sind im Archiv als PDF abrufbar.

Hier geht's zum Archiv: MAXE gedruckt


Eberswalde © 2015-2020 AG MAXE
Impressum

Besucher
(seit 16.1.24):
Besucherzńhler