Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde
Kontakt zur ...

Archive: gedruckte Ausgaben

Online-Artikelarchiv

Notiert

Mittwoch, 29.5., 11 Uhr ist der 2024er Saisonauftakt fĂŒr die Helle Stunde mit Kultur. Fortan ist an jedem Mittwochvormittag der Potsdamer Platz der Treffpunkt der Wahl. Da das Viertel Rock‘n’Roll ist, beginnen wir mit einem Konzert von The Rock’n’Roll Trio (Foto). Die Band selbst ist seit 1992 »on the road« und spielt zur frĂŒhen Stunde die frĂŒhen Songs von Elvis, Buddy Holly, Little Richard u.a. in klassischer Dreierbesetzung ohne Schlagzeug. Die Wohnungsgesellschaften (WHG, 1893, AWO, TAG), die Stadt, die Sparkasse und die Deutsche Marktgilde unterstĂŒtzen die Kulturreihe. Ein absolut bemerkenswerter Verbund.


Do, 30. Mai, 14.30 Uhr: 2 neue Ausstellungen in der Galerie Fenster (Prignitzer Str. 50): »Barfuß ĂŒber alle Berge«, ausgewĂ€hlte Arbeiten des Wettbewerbs zum Kinder- und Jugendillustrationspreis »Bernhard«, und die Installation »Kellersession – dirty Track« von Jana Debrodt.


Livestream der aktuellen Stadtverordnetenversammlung.

Kritik an Öffnungszeiten
Neues aus der Provinz

maxe. Ein Besuch in der Eberswalder Stadtbibliothek, die kĂŒrzlich ihr 70. JubilĂ€um feierte, ist immer ein kulturelles Erlebnis. Ein immenser Schatz an BĂŒchern, Zeitschriften, CDs und Videos erwartet den aufnahmebereiten Besucher. Hier kann man mit Muße die Tageszeitung studieren und zwar kostenlos! Ja, man könnte, wenn nicht diese vertrackten Öffnungszeiten wĂ€ren. Wie oft hört man Besucher klagen, daß sie am Vormittag ein Buch abgeben wollten - aber, es war geschlossen. Sie klagen zwar ĂŒber sich und ihre Schusseligkeit, sich die Zeiten zu merken; aber in Wirklichkeit scheitern sie an steinzeitlichen provinziellen Öffnungszeiten, die an Besucherunfreundlichkeit kaum zu ĂŒberbieten sind.

Im Vergleich mit anderen StĂ€dten der Region landet Eberswalde auf dem letzten Platz. Die meisten Bibliotheken öffnen standardmĂ€ĂŸig um 10 Uhr, und in der Wochensumme sind sie mit durchschnittlich 33 Stunden deutlich besser als die Barnimer Waldstadt mit gerade mal 28 Stunden. An den Eberswalder BĂŒrgern liegt es mit Sicherheit nicht.

Durch den Umzug der Eberswalder Bibliothek in das neu sanierte BĂŒrgerbildungszentrum wurde offenbar nicht nur der Bestand an BĂŒchern verkleinert - man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, daß auch viele Mitarbeiter gehen mussten. Zwar wurde das begrĂŒndet mit dem neuen Ausleiheverfahren per Chipkarte, aber besser wĂ€re es gewesen, die erfahrenen Kolleginnen fĂŒr eine Erweiterung der Öffnungszeiten einzusetzen.

So ist Eberswalde auf dem Gebiet der BĂŒrgerbildung tiefste Provinz in der Provinz. Man darf eben nicht vergessen: Das kulturelle AushĂ€ngeschild einer Stadt wie Eberswalde ist und bleibt die Bibliothek, zumal sie jetzt in einem so reprĂ€sentativen GebĂ€ude untergebracht ist wie dem BĂŒrgerbildungszentrum "Amadeu Antonio".

Wie lange schlÀft Eberswalde noch seinen Dornröschenschlaf?

JĂŒrgen Gramzow - 4. Juni 2017



Stadtbibliothek Eberswalde:
Montag 14 bis 18 Uhr
Dienstag 10 bis 18 Uhr
Mittwoch - geschlossen -
Donnerstag 10 bis 18 Uhr
Freitag 14 bis 18 Uhr
Samstag 10 bis 14 Uhr
Wochen-Std: 28

Stadtbibliothek Bernau:
Montag 10 bis 18 Uhr
Dienstag  10 bis 19 Uhr
Mittwoch - geschlossen -
Donnerstag 10 bis 18 Uhr
Freitag  10 bis 16 Uhr
Samstag 10 bis 12 Uhr
Wochen-Std: 33

Stadtbibliothek Schwedt:
Montag - geschlossen -
Dienstag 10 bis 18 Uhr
Mittwoch 10 bis 18 Uhr
Donnerstag 10 bis 18 Uhr
Freitag 10 bis 18 Uhr
Wochen-Std: 32

Stadtbibliothek Frankfurt/Oder:
Montag - geschlossen -
Dienstag 10 Uhr bis 18 Uhr
Mittwoch 14 Uhr bis 18 Uhr
Donnerstag 10 Uhr bis 18 Uhr
Freitag 10 Uhr bis 18 Uhr
Samstag 10 Uhr bis 13 Uhr
Wochen-Std: 31

Hauptbibliothek Potsdam:
Montag 15 bis 19 Uhr
Dienstag 10 bis 19 Uhr
Mittwoch 10 bis 19 Uhr
Donnerstag 10 bis 19 Uhr
Freitag 10 bis 19 Uhr
Samstag 10 bis 16 Uhr
Wochen-Std: 46

Stadtbibliothek Oranienburg:
Montag 10 bis 19 Uhr
Dienstag 10 bis 19 Uhr
Mittwoch - geschlossen -
Donnerstag 10 bis 16 Uhr
Freitag 10 bis 16 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr
Wochen-Std: 33

Stadtbibliothek FĂŒrstenwalde:
Montag 10 bis 18 Uhr
Dienstag 10 bis 18 Uhr
Mittwoch - Veranstaltungen -
Donnerstag 10 - 19 Uhr
Freitag 10 bis 18 Uhr
Sonnabend 10 bis 13 Uhr
Wochen-Std: 36




Die zwölf neuesten Artikel im Direktzugriff:

27.05.2024 - Unvorstellbar: Eberswalde ohne alte Backsteinfabriken? zum Artikel ...
27.05.2024 - 24. Mai 2024: Tag der Nachbarn zum Artikel ...
26.05.2024 - Galerie Fenster: »Barfuß ĂŒber alle Berge« zum Artikel ...
25.05.2024 - Zahlungsunwillig oder pleite? zum Artikel ...
25.05.2024 - Wahlanzeige Die PARTEI Alternative Liste Eberswalde zum Artikel ...
24.05.2024 - MĂŒll am Heidewald: Ende einer »Endless-Story«? zum Artikel ...
30.04.2024 - Feuer am »Heidewald« zum Artikel ...
29.04.2024 - MĂŒll am Heidewald zum Artikel ...
03.04.2024 - Stellenanzeige Laboranten (m/w/d) zum Artikel ...
31.03.2024 - Galerie Fenster im April zum Artikel ...
30.03.2024 - Galerie-RĂŒckblick zum Artikel ...
23.03.2024 - »OstermÀrchen«? zum Artikel ...


Archiv der MAXE-Druckausgaben

Alle Druckausgaben von MAXE, dem Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel, die 2012 bis 2014 im Kiez verteilt wurden, sind im Archiv als PDF abrufbar.

Hier geht's zum Archiv: MAXE gedruckt


Eberswalde © 2015-2020 AG MAXE
Impressum

Besucher
(seit 16.1.24):
Besucherzähler