Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde
Kontakt zur ...

Archive: gedruckte Ausgaben

Online-Artikelarchiv

Notiert

Mittwoch, 29.5., 11 Uhr ist der 2024er Saisonauftakt f├╝r die Helle Stunde mit Kultur. Fortan ist an jedem Mittwochvormittag der Potsdamer Platz der Treffpunkt der Wahl. Da das Viertel RockÔÇśnÔÇÖRoll ist, beginnen wir mit einem Konzert von The RockÔÇÖnÔÇÖRoll Trio (Foto). Die Band selbst ist seit 1992 ┬╗on the road┬ź und spielt zur fr├╝hen Stunde die fr├╝hen Songs von Elvis, Buddy Holly, Little Richard u.a. in klassischer Dreierbesetzung ohne Schlagzeug. Die Wohnungsgesellschaften (WHG, 1893, AWO, TAG), die Stadt, die Sparkasse und die Deutsche Marktgilde unterst├╝tzen die Kulturreihe. Ein absolut bemerkenswerter Verbund.


Do, 30. Mai, 14.30 Uhr: 2 neue Ausstellungen in der Galerie Fenster (Prignitzer Str. 50): ┬╗Barfu├č ├╝ber alle Berge┬ź, ausgew├Ąhlte Arbeiten des Wettbewerbs zum Kinder- und Jugendillustrationspreis ┬╗Bernhard┬ź, und die Installation ┬╗Kellersession ÔÇô dirty Track┬ź von Jana Debrodt.


Livestream der aktuellen Stadtverordnetenversammlung.

Fragen zum Abri├č

Offizielle Anfrage im Ausschu├č f├╝r Wirtschaft und Finanzen der Stadt Eberswalde zur Sitzung am 10.09.2015 zum beabsichtigten Abri├č von Wohnbl├Âcken der WHG in der Potsdamer Allee 45 bis 59:

Im Dezember 2014 informierte die stadteigene WHG Wohnungsbau- und Hausverwaltungsgesellschaft mbH dar├╝ber, da├č zwei Wohnblocks im Brandenburgischen Viertel abgerissen werden sollen. Zugleich wurden Mietsteigerungen f├╝r den gesamten Wohnungsbestand der WHG angek├╝ndigt.

Welche Wohnh├Ąuser konkret f├╝r den Abri├č vorgesehen sind, gab die WHG im Februar 2015 bekannt (siehe: St├Ądtebaulicher Unsinn). Die betroffenen Wohnungen in der Potsdamer Allee 45 bis 59 sind im 2009 beschlossenen Integrierten Programm├╝bergreifenden Stadtteilentwicklungskonzept (IPStEK) nicht f├╝r einen Abri├č vorgesehen. Resultat des Abrisses w├Ąre eine L├╝ckenbildung und eine Zerst├Ârung von st├Ądtebaulichen Zusammenh├Ąngen.

In einem Teil der f├╝r den Abri├č vorgesehenen Wohnungen sind erst vor einigen Jahren Bewohner eingezogen, die aus ihren Wohnungen ausziehen mu├čten, weil selbige dem Abri├č preisgegeben worden waren. Ihnen war versprochen worden, da├č ihnen kein nochmaliger Umzug zugemutet werde.

Mir ist bewu├čt, da├č die st├Ądtebaulichen Aspekte im Ausschu├č f├╝r Bau, Planung und Umwelt, und die sozialen Aspekte im Ausschu├č f├╝r Kultur, Soziales und Integration zu diskutieren sind. Diese Aspekte sollten aber auch hier im Ausschu├č f├╝r Wirtschaft und Finanzen zumindest erw├Ąhnt werden.

Hier zu diskutieren sind die wirtschaftlichen und finanziellen Auswirkungen der geplanten Abrisse. Die entsprechenden Fragen wurden in einer Zusammenkunft von WHG und Mietern am 18. Juni 2015, die dankenswerterweise vom Eberswalder Landtagsabgeordneten Daniel Kurth organisiert worden war, zwar gestellt ÔÇô aber nicht beantwortet.

Es geht darum, wirtschaftlichen Schaden sowohl von der WHG als st├Ądtischem Unternehmen, das vorrangig aus betriebswirtschaftlicher Sicht agiert, als auch von der Stadt insgesamt abzuwenden. Dabei spielen neben blo├čen betriebswirtschaftlichen, auch die erw├Ąhnten st├Ądtebaulichen und sozialen ÔÇô oder zusammenfassend gesagt volkswirtschaftlichen ÔÇô Aspekte eine bedeutende Rolle.

Ausgehend davon bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Wie hoch sind ÔÇô bezogen auf eine durchschnittliche Wohneinheit von ca. 60 m? (3-Raum-Wohnung) ÔÇô die Leerstandskosten der beiden f├╝r den Abri├č vorgesehenen Wohnbl├Âcke
    • aus den fixen Betriebskosten
    • aus den Finanzierungskosten (getrennt nach Zins und Tilgung)?
    Da aufgrund der unterschiedlichen baulichen Zust├Ąnde von erheblichen Unterschieden zwischen den beiden Wohnbl├Âcken auszugehen ist, bitte ich um eine separate Aufstellung der genannten Kosten f├╝r jeden der beiden betroffenen Wohnbl├Âcke.
  2. Wie hoch sind die Kosten, die durch die sogenannten ┬╗Altschulden┬ź verursacht werden?
    (Bitte auch hier separate Angaben f├╝r die beiden betroffenen Wohnbl├Âcke).
  3. Wie hoch w├Ąren die Kosten aus den finanziellen Belastungen durch die verbleibende Restschuld und die Bewirtschaftungskosten nach einem erfolgten Abri├č der beiden Wohnbl├Âcke?
    (Bitte auch hier zum Zwecke der Vergleichbarkeit auf die nunmehr v├Âllig fiktive 3-Raum-Wohneinheit bezogen und f├╝r beide Wohnbl├Âcke getrennt).
  4. Welche Vorteile verspricht sich die Gesch├Ąftsf├╝hrung der WHG aus dem Abri├č der Wohngeb├Ąude in der Potsdamer Allee 45 ÔÇô 59?
    Sind alle M├Âglichkeiten ausgesch├Âpft worden, die leerstehenden Wohnungen zu vermieten? (Dies insbesondere unter dem Aspekt des aktuell zunehmenden Bedarfs an Unterk├╝nften f├╝r Fl├╝chtlinge).
  5. Warum werden die zum Abri├č vorgesehenen Wohnbl├Âcke nicht verkauft?
    Wie hoch m├╝├čte aus Sicht der WHG das Mindestgebot f├╝r einen Verkauf (pro durchschnittlicher Wohneinheit) sein?

Sofern Teile der Beantwortung Gesch├Ąftsinterna der WHG betreffen, die ├Âffentlich nicht beantwortet werden k├Ânnen, bitte ich f├╝r diese Teile um Antwort in nicht├Âffentlicher Sitzung.

Neben der m├╝ndlichen Beantwortung der Frage bitte ich zur Vermeidung von Mi├čverst├Ąndnissen und eventuellen Fehlinterpretationen um eine schriftliche Antwort.

Gerd Markmann, Sachkundiger Einwohner im Ausschu├č f├╝r Wirtschaft und Finanzen ÔÇô 8. September 2015

Siehe auch: hier

zur Startseite




Die zwölf neuesten Artikel im Direktzugriff:

27.05.2024 - Unvorstellbar: Eberswalde ohne alte Backsteinfabriken? zum Artikel ...
27.05.2024 - 24. Mai 2024: Tag der Nachbarn zum Artikel ...
26.05.2024 - Galerie Fenster: ┬╗Barfu├č ├╝ber alle Berge┬ź zum Artikel ...
25.05.2024 - Zahlungsunwillig oder pleite? zum Artikel ...
25.05.2024 - Wahlanzeige Die PARTEI Alternative Liste Eberswalde zum Artikel ...
24.05.2024 - M├╝ll am Heidewald: Ende einer ┬╗Endless-Story┬ź? zum Artikel ...
30.04.2024 - Feuer am ┬╗Heidewald┬ź zum Artikel ...
29.04.2024 - M├╝ll am Heidewald zum Artikel ...
03.04.2024 - Stellenanzeige Laboranten (m/w/d) zum Artikel ...
31.03.2024 - Galerie Fenster im April zum Artikel ...
30.03.2024 - Galerie-R├╝ckblick zum Artikel ...
23.03.2024 - ┬╗Osterm├Ąrchen┬ź? zum Artikel ...


Archiv der MAXE-Druckausgaben

Alle Druckausgaben von MAXE, dem Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel, die 2012 bis 2014 im Kiez verteilt wurden, sind im Archiv als PDF abrufbar.

Hier geht's zum Archiv: MAXE gedruckt


Eberswalde © 2015-2020 AG MAXE
Impressum

Besucher
(seit 16.1.24):
Besucherzńhler