Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde
Kontakt zur ...

Archive: gedruckte Ausgaben

Online-Artikelarchiv

Notiert

Mittwoch, 29.5., 11 Uhr ist der 2024er Saisonauftakt f├╝r die Helle Stunde mit Kultur. Fortan ist an jedem Mittwochvormittag der Potsdamer Platz der Treffpunkt der Wahl. Da das Viertel RockÔÇśnÔÇÖRoll ist, beginnen wir mit einem Konzert von The RockÔÇÖnÔÇÖRoll Trio (Foto). Die Band selbst ist seit 1992 ┬╗on the road┬ź und spielt zur fr├╝hen Stunde die fr├╝hen Songs von Elvis, Buddy Holly, Little Richard u.a. in klassischer Dreierbesetzung ohne Schlagzeug. Die Wohnungsgesellschaften (WHG, 1893, AWO, TAG), die Stadt, die Sparkasse und die Deutsche Marktgilde unterst├╝tzen die Kulturreihe. Ein absolut bemerkenswerter Verbund.


Do, 30. Mai, 14.30 Uhr: 2 neue Ausstellungen in der Galerie Fenster (Prignitzer Str. 50): ┬╗Barfu├č ├╝ber alle Berge┬ź, ausgew├Ąhlte Arbeiten des Wettbewerbs zum Kinder- und Jugendillustrationspreis ┬╗Bernhard┬ź, und die Installation ┬╗Kellersession ÔÇô dirty Track┬ź von Jana Debrodt.


Livestream der aktuellen Stadtverordnetenversammlung.

Brandstiftungen im Kiez:
Verd├Ąchtige ermittelt

maxe. Dank intensiver polizeilicher Ma├čnahmen und kriminalpolizeilicher Ermittlungen konnte die Barnimer Polizei Tatverd├Ąchtige f├╝r die drei weihnachtlichen und nachweihnachtlichen Brandstiftungen im Kiez ermitteln. Dies erfuhr die lokale Tageszeitung auf Nachfrage vom Leiter der Pressestelle bei der Polizeidirektion Ost Ingo Heese.

Demnach ist eine 37 Jahre alte Frau aus Berlin dringend tatverd├Ąchtig, in den fr├╝hen Morgenstunden des 24. Dezember im Hausaufgang Zum Schw├Ąrzesee 47 einen Kinderwagen und einen Kinderbuggy in Brand gesetzt zu haben. Zur Tatzeit befanden sich 19 Menschen in dem Haus. Zwei Bewohner mu├čten wegen Rauchgasvergiftung im Krankenhaus behandelt werden. Im Treppenaufgang entstand ein Sachschaden in f├╝nfstelliger H├Âhe. Die alkoholisierte Frau konnte noch in der N├Ąhe des Brandortes aufgegriffen werden. Bei der Befragung verstrickte sie sich in Widerspr├╝che und bei einer Durchsuchung stellten die Beamten m├Âgliche Tatmittel fest. Es stellte sich heraus, da├č die Frau einen pers├Ânlichen Bezug zum Brandort hat und da├č sie bereits fr├╝her ├Ąhnliche Straftaten ver├╝bt haben k├Ânnte. Der vom Haftrichter in Bad Freienwalde ausgestellte Haftbefehl wurde inzwischen au├čer Vollzug gesetzt, weil die Frau einen festen Wohnsitz habe. Wie es hei├čt, dauern die Ermittlungen in dem Fall an.

Auch zu dem Brandanschlag in der Wittstocker Stra├če, dem zwei PKW mit polnischem Kennzeichen zum Opfer fielen, ermittelte die Polizei inzwischen einen Verd├Ąchtigen. Nach Zeugenaussagen sowie dem Einsatz eines F├Ąhrtenhundes und eines Polizeihubschraubers konnte noch in der Tatnacht im Brandenburgischen Viertel ein 41j├Ąhriger Barnimer vorl├Ąufig festgenommen werden.
Die Kriminalpolizei pr├╝ft inzwischen, ob der 41j├Ąhrige auch f├╝r die Brandstiftung vom 25. Dezember auf dem Hof des AWO-Heimes in der Beeskower Stra├če verantwortlich ist. In allen F├Ąllen wurde offenbar mit Brandbeschleuniger hantiert, der jeweils auf einem Vorderrad entz├╝ndet wurde.

Einen anderen Fall von Ruhest├Ârung und Sachbesch├Ądigung ging die Polizei am 2. Weihnachtsfeiertag nach. Zeugen hatten die Polizei am 26. Dezember gegen 0.30 Uhr ├╝ber randalierende Personen in der Gubener Stra├če informiert. Daraufhin konnten die Polizeibeamten vier Personen in der N├Ąhe stellen. Trotz der Aufforderung stehenzubleiben, versuchte einer der M├Ąnner zu entkommen. ┬╗Beim Ergreifen des 20-J├Ąhrigen holte der zum Schlag gegen die Beamten aus┬ź, hei├čt es in der Pressemeldung der Polizeidirektion Ost. ┬╗Er konnte ├╝berw├Ąltigt werden, wobei sich ein Polizeibeamter Verletzungen zuzog.┬ź Nach ersten Erkenntnissen sollen die 20 bis 40-j├Ąhrigen M├Ąnner mehrere Rollos von Fenstern im Erdgescho├č sowie eine Hauseingangst├╝r des Hauses in der Gubener Stra├če besch├Ądigt haben. Der Sachschaden betrage etwa 1.500 Euro.

(2. Januar 2021)

Siehe auch: ┬╗Feuer statt Feuerwerk┬ź




Die zwölf neuesten Artikel im Direktzugriff:

27.05.2024 - Unvorstellbar: Eberswalde ohne alte Backsteinfabriken? zum Artikel ...
27.05.2024 - 24. Mai 2024: Tag der Nachbarn zum Artikel ...
26.05.2024 - Galerie Fenster: ┬╗Barfu├č ├╝ber alle Berge┬ź zum Artikel ...
25.05.2024 - Zahlungsunwillig oder pleite? zum Artikel ...
25.05.2024 - Wahlanzeige Die PARTEI Alternative Liste Eberswalde zum Artikel ...
24.05.2024 - M├╝ll am Heidewald: Ende einer ┬╗Endless-Story┬ź? zum Artikel ...
30.04.2024 - Feuer am ┬╗Heidewald┬ź zum Artikel ...
29.04.2024 - M├╝ll am Heidewald zum Artikel ...
03.04.2024 - Stellenanzeige Laboranten (m/w/d) zum Artikel ...
31.03.2024 - Galerie Fenster im April zum Artikel ...
30.03.2024 - Galerie-R├╝ckblick zum Artikel ...
23.03.2024 - ┬╗Osterm├Ąrchen┬ź? zum Artikel ...


Archiv der MAXE-Druckausgaben

Alle Druckausgaben von MAXE, dem Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel, die 2012 bis 2014 im Kiez verteilt wurden, sind im Archiv als PDF abrufbar.

Hier geht's zum Archiv: MAXE gedruckt


Eberswalde © 2015-2020 AG MAXE
Impressum

Besucher
(seit 16.1.24):
Besucherzńhler