Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde
Kontakt zur ...

Archive: gedruckte Ausgaben

Online-Artikelarchiv

Notiert

Mittwoch, 29.5., 11 Uhr ist der 2024er Saisonauftakt f├╝r die Helle Stunde mit Kultur. Fortan ist an jedem Mittwochvormittag der Potsdamer Platz der Treffpunkt der Wahl. Da das Viertel RockÔÇśnÔÇÖRoll ist, beginnen wir mit einem Konzert von The RockÔÇÖnÔÇÖRoll Trio (Foto). Die Band selbst ist seit 1992 ┬╗on the road┬ź und spielt zur fr├╝hen Stunde die fr├╝hen Songs von Elvis, Buddy Holly, Little Richard u.a. in klassischer Dreierbesetzung ohne Schlagzeug. Die Wohnungsgesellschaften (WHG, 1893, AWO, TAG), die Stadt, die Sparkasse und die Deutsche Marktgilde unterst├╝tzen die Kulturreihe. Ein absolut bemerkenswerter Verbund.


Do, 30. Mai, 14.30 Uhr: 2 neue Ausstellungen in der Galerie Fenster (Prignitzer Str. 50): ┬╗Barfu├č ├╝ber alle Berge┬ź, ausgew├Ąhlte Arbeiten des Wettbewerbs zum Kinder- und Jugendillustrationspreis ┬╗Bernhard┬ź, und die Installation ┬╗Kellersession ÔÇô dirty Track┬ź von Jana Debrodt.


Livestream der aktuellen Stadtverordnetenversammlung.

Die j├╝ngste Arbeit von Hannelore Teutsch zeigt das Heizkraftwerk an der Neuruppiner Stra├če (2024 Acryl auf Leinwand, 44 x 61cm). Galerie Fenster im April

Am Monatsanfang, am Donnerstag, dem 4. April 2024, steht um 19 Uhr ein Gespr├Ąch mit der K├╝nstlerin Hannelore Teutsch, von der aktuell Malerei, Linolschnitte und Stickarbeiten in der Galerie zu sehen sind. Ihre j├╝ngste Arbeit zeigt das Heizkraftwerk an der Neuruppiner Stra├če (2024 Acryl auf Leinwand, 44 x 61cm).

Hannelore Teutsch wurde 1942 in Berlin geboren. Nach einer Gebrauchswerberlehre studierte sie Gebrauchsgrafik an der Fachschule f├╝r Angewandte Kunst in Berlin-Sch├Âneweide. Seit 1977 arbeitet sie als freiberufliche Malerin und Grafikerin und lebt seit 1998 in Zepernick. 2008 erhielt sie den Brandenburgischen Kunstpreis f├╝r Malerei.

Der Kunstkritiker Christoph Tannert schreibt zu Hannelore Teutsch, hier zitiert nach einem Text im Vorjahr, entnommen dem Katalog ┬╗Hidden Layers┬ź: ┬╗Es passiert eine Menge, ohne da├č sich alles bis ins letzte Detail analysieren lie├če. Ob Laie oder Experte, man kann diese Bilder einfach in sich aufnehmen, kann in sie eintauchen und wird ber├╝hrt.┬ź

Wenige Tage darauf, am Sonntag dem 7. April 2024, laden wir unter der F├╝hrung der K├╝nstlerin Gudrun Sailer zum mittlerweile 4. KUNSTspaziergang ins Brandenburgische Viertel.

Vier K├╝nstler haben sich der Herausforderung gestellt, neu geschaffene Eingangsbereiche in komplett sanierten Neubaubl├Âcken k├╝nstlerisch zu gestalten. Beim Rundgang durch das Brandenburgische Viertel von Eberswalde sind die 2022 und 2023 realisierten Arbeiten von Ina Abuschenko-Matwejewa, DAG, Gudrun Sailer und Henning Wagenbreth zu sehen.

Das Brandenburgische Viertel wurde in vier Bauabschnitten von 1977 bis 1989 gebaut und hie├č bis 1993 ┬╗Reimannviertel┬ź. Der KUNSTspaziergang f├╝hrt nicht nur zu den neuen Arbeiten in der Cottbuser Stra├če und in der Spreewaldstra├če, sondern auch zu Arbeiten aus der Entstehungszeit des Viertels. Zudem besteht am Ende der F├╝hrung die M├Âglichkeit, die aktuellen Ausstellungen in der Galerie Fenster zu besichtigen.

Treffpunkt ist um 11 Uhr an der Galerie Fenster - Prignitzer Stra├če 50.

In der Galerie Fenster zeigen wir noch bis zum 5. Mai 2024 Malerei, Linolschnitte und Stickarbeiten von Hannelore Teutsch und Zeichnungen von Johannes Regin. Aus Anla├č ihrer aktuellen Ausstellungen haben wir im April sowohl Hannelore Teutsch, als auch Johannes Regin zum K├╝nstlergespr├Ąch zu Gast.

Am Donnerstag, den 18. April, ebenfalls 19 Uhr wird dann Johannes Regin zum Galeriegespr├Ąch zu Gast sein.

Am letzten April-Donnerstag, den 25. April, findet dann um 19 Uhr ein weiteres SHARED READING mit Carsten Sommerfeldt statt.

Die Galerie in der Prignitzer Stra├če 50 im Brandenburgischen Viertel von Eberswalde ├Âffnet am Donnerstag bereits ab 17 Uhr. Der Besuch der Galerie ist aber auch unabh├Ąngig von den donnerst├Ąglichen ├ľffnungszeiten und den Veranstaltungsfenstern m├Âglich. Kontaktieren Sie uns f├╝r Terminabsprachen am besten per eMail: .

Udo Muszynski ÔÇô 31. M├Ąrz 2024

Siehe auch:
┬╗Galerie-R├╝ckblick┬ź


Galerie Fenster ┬Ě Prignitzer Stra├če 50 ┬Ě 16227 Eberswalde
eMail: ┬Ě www.mescal.de ┬Ě www.1893-wohnen.de

22. Ausstellung (10. M├Ąrz - 5. Mai 2024):
Hannelore Teutsch: Malerei, Linolschnitte und Stickarbeiten
23. Ausstellung (10. M├Ąrz - 5. Mai 2024):
Johannes Regin: Zeichnungen




Die zwölf neuesten Artikel im Direktzugriff:

27.05.2024 - Unvorstellbar: Eberswalde ohne alte Backsteinfabriken? zum Artikel ...
27.05.2024 - 24. Mai 2024: Tag der Nachbarn zum Artikel ...
26.05.2024 - Galerie Fenster: ┬╗Barfu├č ├╝ber alle Berge┬ź zum Artikel ...
25.05.2024 - Zahlungsunwillig oder pleite? zum Artikel ...
25.05.2024 - Wahlanzeige Die PARTEI Alternative Liste Eberswalde zum Artikel ...
24.05.2024 - M├╝ll am Heidewald: Ende einer ┬╗Endless-Story┬ź? zum Artikel ...
30.04.2024 - Feuer am ┬╗Heidewald┬ź zum Artikel ...
29.04.2024 - M├╝ll am Heidewald zum Artikel ...
03.04.2024 - Stellenanzeige Laboranten (m/w/d) zum Artikel ...
31.03.2024 - Galerie Fenster im April zum Artikel ...
30.03.2024 - Galerie-R├╝ckblick zum Artikel ...
23.03.2024 - ┬╗Osterm├Ąrchen┬ź? zum Artikel ...


Archiv der MAXE-Druckausgaben

Alle Druckausgaben von MAXE, dem Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel, die 2012 bis 2014 im Kiez verteilt wurden, sind im Archiv als PDF abrufbar.

Hier geht's zum Archiv: MAXE gedruckt


Eberswalde © 2015-2020 AG MAXE
Impressum

Besucher
(seit 16.1.24):
Besucherzńhler