Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde
Kontakt zur ...

Archive: gedruckte Ausgaben

Online-Artikelarchiv
Werk der Flammen

Ob mal wieder ein ┬╗Feuerteufel┬ź unterwegs ist oder schlicht Fahrl├Ąssigkeit Ursache des Brandes und der Zerst├Ârung von zwei Papiercontainern in der Frankfurter Allee war, ist noch nicht bekannt. Auf jeden Fall entstand einiger Sachschaden. So ein Container kostet etwa 300 bis 400 Euro. Hinzu kommen die Einsatzkosten der Feuerwehr.

Livestream der aktuellen Stadtverordnetenversammlung.


Wird der Wohnblock in der Rheinsberger Stra├če demn├Ąchst aus dem Dornr├Âschenschlaf geholt?

Ehemaliger Bahn-Wohnblock in der Rheinsberger Stra├če:
Ende des Dornr├Âschenschlafs?

Seit vielen Jahren besticht der inzwischen einsam in der Flur stehende Wohnblock in der Rheinsberger Stra├če vor allem durch seinen Leerstand. Einst hatte die Deutsche Bahn das Haus aus den Best├Ąnden der DDR-Reichsbahn ├╝bernommen ÔÇô und sich nicht weiter darum gek├╝mmert, nichtmal um um eine Abri├čf├Ârderung. Irgendwann war dann auch der letzte Mieter ausgezogen.

Schlie├člich erbarmte sich die Chorona-Immobiliengesellschaft von Steffen Branding und erwarb den Wohnblock, vermutlich zu sehr g├╝nstigen Konditionen. Doch bevor hier Pl├Ąne zur weiteren Nutzung heranreifen konnten, entschied sich Branding f├╝r einen grunds├Ątzlichen Wandel seiner Gesch├Ąftspolitik. Bereits seit 2018 geh├Ârt Chorona zur Stiftung Preu├čischer Liegenschaften, die sich 2021 weitgehend aus Eberswalde zur├╝ckzog und einen Gro├čteil des Eberswalder Wohnungsbestandes an die Unternehmensgruppe Becker & Kries ver├Ąu├čerte. Ob der leerstehende Wohnblock in der Rheinsberger Stra├če in diesem Zusammenhang ebenfalls an Becker & Kries ging, wurde nicht kommuniziert.

Inzwischen ist zumindest klar, da├č auch hier der Eigent├╝mer wechselte. Dies best├Ątigte die Eberswalder Baudezernentin Anne Fellner im Februar auf Nachfrage des Stadtverordneten Carsten Zinn. Die Verwaltung habe ┬╗bereits mit dem neuen Eigent├╝mer Kontakt aufgenommen┬ź, so Fellner. Dieser plane, ┬╗den Wohnblock f├╝r Wohnen zu reaktivieren und Mittel f├╝r den sozialen Wohnungsbau zu beantragen┬ź. Namen nannte die Dezernentin nicht.

Becker & Kries zeichnen f├╝r den Wohnblock in der Rheinsberger Stra├če nicht verantwortlich, fand Carsten Zinn heraus. Im Internet sei hingegen eine Rheinsberger Stra├če GmbH & Co. KG mit Sitz in Berlin zu finden.

Anna Fr├Âhlich ÔÇô 19. M├Ąrz 2023 (bearbeitet am 20.3.23)




Die zwölf neuesten Artikel im Direktzugriff:

21.02.2024 - Wachsen bedeutet Ver├Ąnderung zum Artikel ...
13.02.2024 - Malworkshop mit Max! zum Artikel ...
11.02.2024 - B├╝cherboXX wird erneuert zum Artikel ...
01.02.2024 - Streik im ├ľffentlichen Nahverkehr zum Artikel ...
17.01.2024 - 5K in der Galerie Fenster zum Artikel ...
16.01.2024 - Ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht zum Artikel ...
11.01.2024 - Anpassung an den Klimawandel zum Artikel ...
05.01.2024 - Galeriesonntage mit Klavier zum Artikel ...
04.01.2024 - Gro├čdemo am 8. Januar zum Artikel ...
23.12.2023 - Bundesverdienstorden f├╝r Kontakt e.V. zum Artikel ...
16.12.2023 - Keine Demokratie wagen zum Artikel ...
06.12.2023 - BRAND.VIER im Brandenburgischen Viertel: Lob und Kritik zum Artikel ...


Archiv der MAXE-Druckausgaben

Alle Druckausgaben von MAXE, dem Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel, die 2012 bis 2014 im Kiez verteilt wurden, sind im Archiv als PDF abrufbar.

Hier geht's zum Archiv: MAXE gedruckt


Eberswalde © 2015-2020 AG MAXE
Impressum

Besucher:
Besucherzńhler