Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde
Kontakt zur ...

Archive: gedruckte Ausgaben

Online-Artikelarchiv

Notiert

Mittwoch, 29.5., 11 Uhr ist der 2024er Saisonauftakt f├╝r die Helle Stunde mit Kultur. Fortan ist an jedem Mittwochvormittag der Potsdamer Platz der Treffpunkt der Wahl. Da das Viertel RockÔÇśnÔÇÖRoll ist, beginnen wir mit einem Konzert von The RockÔÇÖnÔÇÖRoll Trio (Foto). Die Band selbst ist seit 1992 ┬╗on the road┬ź und spielt zur fr├╝hen Stunde die fr├╝hen Songs von Elvis, Buddy Holly, Little Richard u.a. in klassischer Dreierbesetzung ohne Schlagzeug. Die Wohnungsgesellschaften (WHG, 1893, AWO, TAG), die Stadt, die Sparkasse und die Deutsche Marktgilde unterst├╝tzen die Kulturreihe. Ein absolut bemerkenswerter Verbund.


Do, 30. Mai, 14.30 Uhr: 2 neue Ausstellungen in der Galerie Fenster (Prignitzer Str. 50): ┬╗Barfu├č ├╝ber alle Berge┬ź, ausgew├Ąhlte Arbeiten des Wettbewerbs zum Kinder- und Jugendillustrationspreis ┬╗Bernhard┬ź, und die Installation ┬╗Kellersession ÔÇô dirty Track┬ź von Jana Debrodt.


Livestream der aktuellen Stadtverordnetenversammlung.

Altkleider zu M├╝ll. Hier im September 2021 in der Schorfheidestra├če. Altkleider zu M├╝ll

maxe. Eigentlich sollen die Altkleidercontainer dazu dienen, Textilien, die ihren Besitzern nicht mehr passen oder nicht mehr gefallen, anderen Menschen f├╝r eine weitere Nutzung zug├Ąnglich zu machen. Eigentlich eine gute Idee, die Ressourcen schont und m├Âglicherweise Bed├╝rftigen, die sich das sonst nicht leisten k├Ânnen, zu schicken Klamotten verhelfen kann. Sehr oft sieht man jedoch, da├č Container aufgebrochen oder gar umgesto├čen wurden und die gebrauchten Kleidungsst├╝cke in M├╝ll verwandelt werden.

Schon mindestens zwei Wochen ist es her, da├č der Altkleidercontainer in der Schorfheidestra├če wieder einmal leer ger├Ąumt und die Textilien auf dem Gehweg verteilt wurden. Das passiere regelm├Ą├čig und das Ordnungsamt reagiere leider auch nicht, schilderte der Anwohner Olaf M. k├╝rzlich dem partei- und fraktionslosen Kiez-Stadtverordneten Carsten Zinn. Der ┬╗Dauerzustand┬ź tue dem Brandenburgischen Viertel bestimmt nicht so gut, meint der B├╝rger und fragt, wie das Problem mit dem Altkleidercontainer auf Dauer gel├Âst werden k├Ânne.

┬╗Das Problem ist seit l├Ąngerem auf dem informellen Radarschirm des st├Ądtischen Ordnungsamtes und des st├Ądtischen Bauhofes┬ź, erkl├Ąrt Carsten Zinn. ┬╗Selbst kann ich mich fast t├Ąglich von diesem unbefriedigenden Zustand pers├Ânlich ├╝berzeugen. Wobei dieser spezielle Standort in der Schorfheidestra├če im Brandenburgischen Viertel schon fast negativen 'Kultstatus' genie├čt.┬ź

Der Stadtverordnete habe zur Sitzung des st├Ądtischen Ausschusses f├╝r Stadtentwicklung, Wohnen und Umwelt (ASWU) am 7. September in der Einwohnerfragestunde ┬╗erneut zum insgesamten Sachverhalt interveniert, hinterfragt und gleichzeitig gebeten, eine konstruktiv langfristige und umweltfreundliche L├Âsung zur Altkleiderentsorgung f├╝r das gesamte Stadtgebiet einschlie├člich dem Brandenburgischen Viertel zu finden.┬ź

Es k├Ânne ┬╗einfach nicht sein┬ź, so Zinn, ┬╗da├č die Betreiber der Altkleider-Container, die zumeist tief in den 'verbrauchten Bundesl├Ąndern' beheimatet sind, Subunternehmen in der erweiterten Region mit der Leerung der Altkleider- Container betrauen und diese dann f├╝r sich entscheiden, welche Sortimente Sie mitnehmen oder gleich an Ort und Stelle neben den Altkleider-Container ├Âffentlichkeitswirksam liegen lassen, in der Hoffnung und Gewi├čheit, da├č die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des st├Ądtischen Bauhof in altbew├Ąhrter Weise den Rest entsorgen und damit als M├╝llsklaven agieren.┬ź

Ordnungsamt und Bauhof w├╝rden auf diese Weise in ┬╗Sippenhaft┬ź genommen, obwohl sie weder im allgemeinen, noch im besonderen f├╝r die Altkleider in den Containern verantwortlich seien. Als Eigent├╝mer der Altkleider sind vielmehr die Betreiber der Container f├╝r die ordnungsgem├Ą├če Entsorgung und f├╝r die Ordnung und Sauberkeit am Containerstellplatz zust├Ąndig.

┬╗Ich bleibe in der Sache altbew├Ąhrt am Ball┬ź, versichert der Stadtverordnete in seiner typisch umst├Ąndlich-bildhaften Sprache, um ┬╗zumindest in der 'Nachspielzeit' doch noch das entscheidende Tor zu schie├čen┬ź.

(18. September 2021)




Die zwölf neuesten Artikel im Direktzugriff:

27.05.2024 - Unvorstellbar: Eberswalde ohne alte Backsteinfabriken? zum Artikel ...
27.05.2024 - 24. Mai 2024: Tag der Nachbarn zum Artikel ...
26.05.2024 - Galerie Fenster: ┬╗Barfu├č ├╝ber alle Berge┬ź zum Artikel ...
25.05.2024 - Zahlungsunwillig oder pleite? zum Artikel ...
25.05.2024 - Wahlanzeige Die PARTEI Alternative Liste Eberswalde zum Artikel ...
24.05.2024 - M├╝ll am Heidewald: Ende einer ┬╗Endless-Story┬ź? zum Artikel ...
30.04.2024 - Feuer am ┬╗Heidewald┬ź zum Artikel ...
29.04.2024 - M├╝ll am Heidewald zum Artikel ...
03.04.2024 - Stellenanzeige Laboranten (m/w/d) zum Artikel ...
31.03.2024 - Galerie Fenster im April zum Artikel ...
30.03.2024 - Galerie-R├╝ckblick zum Artikel ...
23.03.2024 - ┬╗Osterm├Ąrchen┬ź? zum Artikel ...


Archiv der MAXE-Druckausgaben

Alle Druckausgaben von MAXE, dem Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel, die 2012 bis 2014 im Kiez verteilt wurden, sind im Archiv als PDF abrufbar.

Hier geht's zum Archiv: MAXE gedruckt


Eberswalde © 2015-2020 AG MAXE
Impressum

Besucher
(seit 16.1.24):
Besucherzńhler