Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde
Kontakt zur ...

Archive: gedruckte Ausgaben

Online-Artikelarchiv

Notiert

So, 7. April, 11 Uhr: 4. KUNST-spaziergang im Brandenburgischen Viertel mit Gudrun Sailer. Treffpunkt: Galerie Fenster, Prignitzer Str. 50.

Donnerstag, 25. April, 19 Uhr: SHARED READING mit Carsten Sommerfeldt. StammgÀste dieses besonderen Lesekreises haben sicher schon Entzugserscheinungen. Alte wie neue GÀste sind herzlich willkommen! Mehr zum Ansatz von SHARED READING hier.


FrĂŒhlingsboten. Oder RĂŒckeroberung der Beton- und Steinlandschaften.

Livestream der aktuellen Stadtverordnetenversammlung.


Projekt »Gemeinsam wachsen!«
Wachsen bedeutet VerÀnderung

Individuelle Wege und ein lebendiges Miteinander fördern

maxe. Im Brandenburgischen Viertel gibt es ein neues Angebot. In dem Projekt »Gemeinsam wachsen!« geht es darum, Menschen aus dem Kiez beim Einstieg oder Wiedereinstieg in den 1. oder 2. Arbeitsmarkt sowie bei der beruflichen Orientierung zu unterstĂŒtzen.

Mit individuellen Beratungen, Betriebsbesuchen, Workshops zur Planung eines Treffpunktes im Barnimpark, einem Digital-Labor zu Fragen rund ums Internet und Computeranwendungen, GesprÀchsrunden und weiteren Angeboten, wollen die beiden PÀdagogen das Projekt berufliche Perspektiven schaffen.

ErklĂ€rtes Ziel ist, »nicht nur persönliche Lebenswege zu verĂ€ndern, sondern auch die LebensqualitĂ€t im Viertel zu erhöhen«. DafĂŒr plant das Projektteam gemeinsam mit Menschen aus dem Kiez einen Treffpunkt im Barnimpark (sĂŒdlich des Potsdamer Platzes zwischen Potsdamer Allee und Rathenower Straße). Damit soll »Gemeinsam wachsen!« zu einem Projekt werden, »das nicht nur einzelne Persönlichkeiten ĂŒber sich hinauswachsen lĂ€ĂŸt, sondern das gesamte Viertel zum AufblĂŒhen bringt«.

Initiiert wurde das Projekt »Gemeinsam wachsen!« vom Amt fĂŒr Generationen, Sport und Integration der Stadt Eberswalde in Zusammenarbeit mit dem Projektpartner BÜRO BLAU gGmbH. Dieses BĂŒro stellt auch die beiden pĂ€dagogischen Mitarbeiter Charlotte Coosemans und Martin Fischer (Telefon: 0178/5296835, eMail: ). Seitens der Stadtverwaltung steht Tabea Westphal-Radisch (Telefon: 03334/64222, eMail: ). Das ProjektbĂŒro befindet sich im Vereinshaus der Wohnungsgenossenschaft in der Havellandstraße 15 (2. OG links).

Dort bietet das Projektteam individuelle Beratungen an, in denen die Teilnehmenden ihre berufliche Zukunft planen. Gemeinsam werden neue ArbeitsplĂ€tze und passende Qualifizierungen ausgewĂ€hlt. Auch fĂŒr die Erstellung von Bewerbungen wird UnterstĂŒtzung angeboten. Teilnehmende haben zudem die Möglichkeit, in kleinen Gruppen Betriebe und Qualifizierungsangebote in der Umgebung zu besuchen, um sich auf dem Arbeitsmarkt zu orientieren und ihre persönlichen Potentiale zu entdecken. Diese »Einzelocoachings« finden jeweils montags und mittwochs nach Terminvereinbarung statt.

Im Sinne des Programms arbeitet das Team eng mit den Partnern vor Ort, wie dem Quartiersmanagement, zusammen. Dieses hat durch seine zahlreichen Kontakte mit der Nachbarschaft festgestellt, daß sich die Menschen im Viertel einen Treffpunkt im Barnimpark wĂŒnschen.

Diese WĂŒnsche greift das Projekt auf: In Workshops, zu denen Interessierte jeweils am Dienstag von 10 bis 12 Uhr herzlich eingeladen sind, werden gemeinsam Ideen gesammelt und der Treffpunkt geplant. Die Bauarbeiten mit den Projektteilnehmenden sollen im FrĂŒhjahr 2024 beginnen. Unter Begleitung einer fachlichen Anleitung können alle ihre FĂ€higkeiten einbringen.

Ein weiteres Highlight sind donnerstags von 10 bis 12 Uhr regelmĂ€ĂŸige Treffen im CafĂ© »Laß Quatschen!« – ein Ort des Entdeckens der eigenen StĂ€rken, des Austauschs und der Gemeinschaft. ZusĂ€tzlich bietet das Projekt am Donnerstagnachmittag ein Digital-Labor, in dem sowohl AnfĂ€ngerinnen und AnfĂ€nger als auch Fortgeschrittene die digitale Welt entdecken können.
Im weiteren Verlauf des Projektes sollen schließlich auch Streitschlichter fĂŒr das Viertel ausgebildet werden, die im öffentlichen Raum fĂŒr Toleranz und ein friedliches Miteinander sorgen können.

Im Zeichen des Wachsens knĂŒpft das Projekt an die bereits bestehenden und gut ausgebauten Angebote im Brandenburgischen Viertel an. Das Team arbeitet eng mit verschiedenen TrĂ€gern und Initiativen fĂŒr Bildung und Soziales zusammen. Ein erstes Netzwerktreffen der Kooperationspartner fand am 30. Januar im BĂŒrgerzentrum statt. Dort stellt Linda Tietz vom Grundbildungszentrum Barnim (Spreewaldstraße 20/22) fest: »Es gibt verschiedene individuelle Einstiege ins Projekt - und am Ende ist fĂŒr alle Teilnehmenden der persönliche Weg geklĂ€rt.«

Interessierte können das Team jederzeit kontaktieren oder direkt zu den Sprechzeiten am Montag von 10 bis 12 Uhr und Dienstag von 16 bis 18 Uhr im ProjektbĂŒro in der Havellandstraße 15 oder den Workshopangeboten im BĂŒrgerzentrum vorbeikommen. »Seien Sie Teil dieser gedeihenden Gemeinschaft und gestalten Sie aktiv Ihr Brandenburgisches Viertel!«, heißt es in der Mitteilung abschließend.

(21. Februar 2022)


Projekt »Gemeinsam wachsen!« · ProjektbĂŒro: Havellandstraße 15 (2.OG links) · 16227 Eberswalde · Charlotte Coosemans & Martin Fischer (BÜRO BLAU gGmbH) · Telefon: 0178 5296 835 · eMail:
Wochenplan:
Montag, 10-12 Uhr: Offene Sprechzeit; ganztags: Einzelcoaching mit Terminvereinbarung
Dienstag, 10-12 Uhr: Baustelle Barnimpark (Workshop); 16-18 Uhr: Offene Sprechzeit
Mittwoch, ganztags: Einzelcoaching mit Terminvereinbarung
Donnerstag (Workshops), 10-12 Uhr: CafĂ© »Laß quatschen!«; 14-16 Uhr: Digital-Labor
Die Workshops finden im BĂŒrgerzentrum in der Schorfheidestraße 14 statt.




Die zwölf neuesten Artikel im Direktzugriff:

03.04.2024 - Stellenanzeige Laboranten (m/w/d) LWU Lebensmittel-, Wasser- und Umwelthygiene GmbH zum Artikel ...
31.03.2024 - Galerie Fenster im April zum Artikel ...
30.03.2024 - Galerie-RĂŒckblick zum Artikel ...
23.03.2024 - »OstermÀrchen«? zum Artikel ...
23.03.2024 - FassadengrĂŒn zum Artikel ...
20.03.2024 - FrĂŒhjahrsputz im Kiez zum Artikel ...
16.03.2024 - Boxen und Turnen zum Artikel ...
14.03.2024 - Helle Stunde 2024 zum Artikel ...
14.03.2024 - »Wir verÀndern das System« zum Artikel ...
09.03.2024 - Brutale Abschiebeversuche in Eberswalde zum Artikel ...
07.03.2024 - Die doppelte Kiez-Promenade zum Artikel ...
21.02.2024 - Wachsen bedeutet VerÀnderung zum Artikel ...


Archiv der MAXE-Druckausgaben

Alle Druckausgaben von MAXE, dem Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel, die 2012 bis 2014 im Kiez verteilt wurden, sind im Archiv als PDF abrufbar.

Hier geht's zum Archiv: MAXE gedruckt


Eberswalde © 2015-2020 AG MAXE
Impressum

Besucher
(seit 16.1.24):
Besucherzähler