Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde
Kontakt zur ...

Archive: gedruckte Ausgaben

Online-Artikelarchiv
Notiert

So, 29.1., 14-17 Uhr: Galerie Sonntag mit Klavier! Am kommenden Sonntag bringt Niko Meinhold Eigenes, Traditionelles und Zeitgen├Âssisches mit in die Prignitzer Stra├če 50 f├╝r einen Austausch zwischen Publikum, Kunst und Musik. Und alles inmitten der Grafiken von Hans Ticha und der Fotografien und Fundst├╝cke von Hans J├Ârg Rafalski.

Livestream der aktuellen Stadtverordnetenversammlung.


Fellner: ┬╗Erh├Âhte Lebensqualit├Ąt┬ź durch Wohnungsabri├č.

Das neue Hortgeb├Ąude sollte urspr├╝nglich mit Schuljahresbeginn 2022/23 in Betrieb gehen. Sp├Ąter nannte man den Herbst 2022 als Fertigstellungstermin.
Vom Baustellenbesuch der amtierenden B├╝rgermeisterin am 1. M├Ąrz liegen MAXE keine Fotos vor.

Amtierende auf Baustellenvisite

maxe. ┬╗Ein Ziel der Stadt Eberswalde und der gro├čen Wohnungsunternehmen der Stadt ist es┬ź, hie├č es k├╝rzlich in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung, ┬╗die Lebensqualit├Ąt im Brandenburgischen Viertel zu erh├Âhen und das Quartier dauerhaft attraktiv f├╝r die Bewohnerinnen und Bewohner zu machen.┬ź

Daher seien bereits viele Ma├čnahmen vor Ort getroffen worden, wie zum Beispiel der k├╝rzlich realisierte Abri├č des Wohnblocks in der Brandenburger Allee 15-21. F├╝r die ukrainischen Fl├╝chtlinge stehen diese Wohnungen nun leider nicht mehr zur Verf├╝gung.
Letzteres steht nat├╝rlich nicht in der st├Ądtischen Pressemitteilung. Dort wird vielmehr auf den in der Kyritzer Stra├če entstehenden neuen Hort hingewiesen und ┬╗ein neues ├ärztehaus wurde ebenfalls im letzten Jahr er├Âffnet. Auch an den Gr├╝nfl├Ąchen und den Spielpl├Ątzen wurde bereits viel bewegt, so da├č sich alle Einwohnerinnen und Einwohner wohl f├╝hlen k├Ânnen.┬ź Auch der Verweis auf die Sanierung der Frankfurter Allee im Jahr 2021 fehlt selbstverst├Ąndlich nicht.

Sodann wird berichtet: ┬╗Am 1. M├Ąrz 2022 traf die Erste Beigeordnete Anne Fellner mit den Vorst├Ąnden der Wohnungsgenossenschaft 1893 eG, Volker Klich und Guido Niehaus, zusammen, um sich ├╝ber den Sanierungsfortschritt bei den ambitionierten Bauvorhaben der Genossenschaft im Brandenburgischen Viertel zu informieren. Beim Baustellenbesuch in der Cottbuser Stra├če konnte Frau Fellner (Baudezernentin und amtierende B├╝rgermeisterin ÔÇô maxe) sich einen umfassenden Eindruck ├╝ber die im Quartier modernisierten und teilweise mit sehr individuellen Grundrissen versehenen Wohnungen machen. Dabei traf Frau Fellner auch die beiden Familien Weller und Mundt, welche gerade ihre frisch sanierten Wohnungen in der Cottbuser Stra├če bezogen haben.┬ź

Die umfangreichen Aktivit├Ąten der 1893er im Brandenburgischen Viertel seien ein positiver Impuls f├╝r die ganze Stadt, sagt Anne Fellner. ┬╗Die Wohnungen hier in der Cottbuser Stra├če sind gro├čz├╝gig und modern und haben durch die innovativen Grundrisse einen ganz besonderen Charme. Gleichzeitig sind die auf dem neuesten Stand der Technik und locken Menschen aller Altersgruppen und sozialen Hintergr├╝nde in den Kiez. Das belebt den Kiez und ist Ausdruck des Aufschwungs, den das ganze Viertel erlebt und der positiv in die ganze Stadt ausstrahlt┬ź, so Anne Fellner.

Per Kooperationsvereinbarung hat die Stadt Eberswalde dazu beigetragen, da├č der Wohnungsgensossenschaft 1893 eG Landesf├Ârdermittel in H├Âhe von insgesamt 57 Millionen Euro zur Verf├╝gung gestellt wurden. Seitens der Wohnungsgenossenschaft war geplant, insgesamt elf Bl├Âcke mit 468 genossenschaftlichen Wohnungen zu sanieren sowie 284 belegungsgebundene Wohneinheiten neu zu schaffen. Dabei werden 33 barrierefreie bzw. -arme Wohnungszug├Ąnge f├╝r insgesamt 340 Wohnungen geschaffen. Ob das Geld tats├Ąchlich f├╝r alles reicht, ist angesichts der steigenden Baupreise allerdings nicht sicher.

Der zweite Schwerpunkt, wird mitgeteilt, ist die Aufwertung des ├Âffentlichen Raums, des Wohnumfeldes und der sozialen Infrastruktur ├╝ber die St├Ądtebauf├Ârderung.

(14. M├Ąrz 2022)




Die zwölf neuesten Artikel im Direktzugriff:

23.01.2023 - Kunst, Konzert und Kaffeekr├Ąnzchen zum Artikel ...
20.01.2023 - Februaraktionen im Silberwald zum Artikel ...
10.01.2023 - Regen und schwarzer Schlamm zum Artikel ...
09.01.2023 - Profi-Nachhilfe vom Duden-Institut zum Artikel ...
03.01.2023 - Galerie-Sonntage mit Klavier zum Artikel ...
26.12.2022 - Platte wird weiter ┬╗neu aufgelegt┬ź zum Artikel ...
21.12.2022 - Stopp Polizeigewalt! Stopp Abschiebungen!! zum Artikel ...
21.12.2022 - Abschiebung mittels Polizeigewalt zum Artikel ...
14.12.2022 - Film und Fest in der Galerie zum Artikel ...
11.12.2022 - Gedr├Ąnge auf dem Potsdamer Platz - Kiezweihnachtsmarkt 2022 zum Artikel ...
10.12.2022 - Finower Kaufland zieht um zum Artikel ...
09.12.2022 - Woche Zwei: ┬╗Eberswalde genie├čen┬ź zum Artikel ...


Archiv der MAXE-Druckausgaben

Alle Druckausgaben von MAXE, dem Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel, die 2012 bis 2014 im Kiez verteilt wurden, sind im Archiv als PDF abrufbar.

Hier geht's zum Archiv: MAXE gedruckt


Eberswalde © 2015-2020 AG MAXE
Impressum

Besucher:
www.gratis-besucherzaehler.de