Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde
Kontakt zur ...

In Kürze

Die Eberswalder Wohnungsgenossenschaft hat den Zusatz »Bau« längst aus ihrem Namen gestrichen. Aktuell widmet sie sich der Vernichtung von Wohnraum. Der Abriß des Wohngebäudes in der Brandenburger Allee 15 bis 21 hat begonnen. Auf dem (Ab)-Baustellenschild in schlecht gereimten Versen purer Hohn: »Eine Legende verläßt das Gelände. Good bye P2«
(P2 ist der Typ des Wohnhauses, besser bekannt als »Schwedter Typ«)

Livestream der aktuellen Stadtverordnetenversammlung.


Die Schwärzesee-Badestelle im Winter

Nach der Ankündigung in »Brandenburg aktuell« am 26. Februar wurde der Beitrag am 27. Februar in »Brandenburg aktuell« gesendet. Der Beitrag ist im Unterwegs-mit-dem-Robur-Archiv im Internet abrufbar.

Der RBB-Robur am Schwärzesee

maxe. Am Freitag, den 26.2., rollte um 15 Uhr der blaue Roburbus von »Brandenburg aktuell« zum Schwärzesee.

»Dort wollen wir über den gesperrten Parkplatz und Lösungsmöglichkeiten reden«, kündigte »Brandenburg aktuell«-Reporter Michael Scheibe an. Die Sperrung des Parkplatzes durch die Oberförsterei Chorin Anfang des Jahres hat Proteste provoziert. Es meldeten sich in den vergangenen Wochen aber auch mehrere Befürworterinnen und Befürworter der Sperrung zu Wort.

Wegen Corona fand die Diskussion am Tour-Robur nur im kleinen Kreis statt. Eine spezielle Einladung des Reporters ging an einige ausgewählte Eberswalder Stadtverordneten. Fünf von ihnen waren da: Karen Oehler (Bündnis 90/Die Grünen), Danko Jur (CDU), Carsten Zinn (fraktionslos) sowie Viktor Jede und Ronny Hiekel (beide Bündnis Eberswalde). Mit Carsten Zinn und Danko Jur kamen sogar zwei von ihnen zu Wort. Jeweils ein Sätz mit unverbindlichen Allgemeinplätzen wurde ihnen vom Schnittmeister zugestanden. Der Stoff der 60minütigen Aufnahmesession füllte letztlich 5 Minuten Sendezeit.

Bemerkenswert die Aussagen der Oberförsterin Constanze Simon: Eine Lösung sieht sie darin, »daß der Weg hierher attraktiv gestaltet wird, als Rundweg mit Sitzgelegenheiten und mit Informationstafeln.« Und »ja, es wird weiter gesprochen und ja, wir werden auch weiter nach attraktiven Lösungen suchen. Aber bitte ohne den Einsatz von Kraftfahrzeugen.«

(23. Februar 2021, ergänzt am 26. Februar, 2. und 19. März 2021)

Siehe auch:
»Grüne unterstützen Beseitigung«
Pressemitteilung der Stadtfraktion Eberswalde von Bündnis 90/Die Grünen
Verordnung über das Naturschutzgebiet »Nonnenfließ-Schwärzetal«




Die zwölf neuesten Artikel im Direktzugriff:

17.10.2021 - Hoffnungen im »Sozialen Brennpunkt« zum Artikel ...
10.10.2021 - Kultureller Bonus im Kiez zum Artikel ...
07.10.2021 - Ein starkes Team zum Artikel ...
04.10.2021 - Altkleider zu Müll (2) zum Artikel ...
27.09.2021 - Das Dutzend ist voll zum Artikel ...
24.09.2021 - Innenhof Cottbuser Quartier: »Wald bleibt erhalten« zum Artikel ...
22.09.2021 - 50Hertz schafft Tatsachen zum Artikel ...
19.09.2021 - Straßenzauberei zum Artikel ...
18.09.2021 - Altkleider zu Müll zum Artikel ...
15.09.2021 - Monalisen und Platten zum Artikel ...
31.08.2021 - Weltfriedenstag in Eberswalde zum Artikel ...
30.08.2021 - Veranstaltungen im Kiez zum Artikel ...


Archiv der MAXE-Druckausgaben

Alle Druckausgaben von MAXE, dem Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel, die 2012 bis 2014 im Kiez verteilt wurden, sind im Archiv als PDF abrufbar.

Hier geht's zum Archiv: MAXE gedruckt


Eberswalde © 2015-2020 AG MAXE
Impressum

Besucher:
www.gratis-besucherzaehler.de