Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde

Regelmäßige Kiez-Termine

Kulturbund Klub "Heinrich Mann"
Cottbuser Str. 5a (hier mehr):
Malzirkel 1./3. Do 14 Uhr
Handarbeiten 2./4. Do 14 Uhr
Foto-Club 2. Di, letzt. Di 18.30 Uhr
FG Ornithologie 3. Di 18.30 Uhr
Klöppelgruppe 4. Dienstag 14 Uhr

Eltern-Kind-Zentrum (EKiZ):
Mütter-Fitness-Gruppe
Mo 9.30 Uhr, SV Motor Turnhalle
Potsdamer Allee 37
Krabbelgruppe Mi 9.30 - 11 Uhr
Bonhoeffer-Haus, Potsdamer Allee

AWO Ortsverein Finow:
Nachmittag im Seniorenclub
Mi 14 Uhr, Frankfurter Allee 24

WBG-Vereinshaus, Havellandstr. 15:
Sportgruppe @ H15 Mo 18.30-20 Uhr
Offene Naehwerkstatt Mi 10-13 Uhr
Repair-Café & Six-to-Zero Fr 15 Uhr
Hebewerk e.V. im H15

Gemeindezentrum:
Familiennachmittag dienstags
16 - 17 Uhr, Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Potsdamer Allee 35
Familiensport, Di 15-16 Uhr
Do 15-16.30 Uhr, SV Motor Turnhalle
Potsdamer Allee 37

WBG-Freizeitschiff:
Rommé, Skat ... Mo 14 Uhr
Handarbeitstreffen Do 13 Uhr
Prignitzer Str. 48



Zweimal minus 6 Grad am Anfang der Woche, und diese schöne Blütenpracht ist hinüber ...

Veranstaltungen abgesagt

Das am 21. März geplante Treffen von Kümmerern und Interessierten an der umgestürzten BücherboXX auf dem Potsdamer Platz muß leider abgesagt werden, teilte BücherboXX-Organisator Konrad Kutt mit. Die BücherboXX werde sobald wie möglich repariert und wieder aufgestellt, ggf. an einem geschützteren Ort.

Dietrich-Bonhoeffer-Haus: Der Leiter des Hauses Jörg Renell teilt mit: »Da wir hier viele Menschen im Haus zu Gast haben, ist die Gefahr einer starken Verbreitung so groß, daß wir nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt schweren Herzens entschieden haben, das Haus bis auf Weiteres zu schließen.«

MAXE-Volltextsuche:
Kontakt zur


Ökologie in der Praxis:
Sie wollen Strom sparen?

maxe. Viele Haushalte ächzen unter steigenden Kosten: die Lebensmittel, die Miete, die Nebenkosten - alles ufert aus. Wie kann man sich etwas finanziellen Freiraum verschaffen, ohne daß die Lebensqualität darunter leidet? Maxe hilft Ihnen mit unkonventionellen, aber auch radikalen Tipps, wie man sein Leben wieder in den Griff bekommt:

Ein kleinerer Kühlschrank geht auch

Dieses Haushaltsgerät läuft immer. Eine geringere Leistung macht sich direkt in der Stromrechnung bemerkbar und: braucht man wirklich soviel Platz zum Einfrieren, oder ist es eher ein Ort, wo Lebensmittel vergessen werden?

Verschrotten Sie den Fernseher!

Mal ehrlich: Schauen Sie den Blödsinn im Fernsehen nicht nur aus Langeweile? Nehmen Sie mal ein Buch aus dem Regal oder durchstöbern Sie alte Zeitschriften! Es reicht auch, wenn man die Nachrichten einmal am Tag im Radio hört. Besondere Effekte erzielt dieser Tipp in Haushalten, wo die Glotze aus Prinzip den ganzen Tag läuft. Mit dem Kühlschrank zusammen ist das schon die halbe Miete.

Internet geht auch ohne Router!

Daß Sie Energiesparlampen eingeschraubt haben, versteht sich von selbst. Aber wissen Sie, was Ihnen noch die Groschen vom Konto frißt? Das ist der Router mit Internet-Flatrate. Das Teil sendet 24 h am Tag ein WLAN aus. An der Wärme des Gerätes identifizieren Sie einen kleinen Stromfresser. Muss alles nicht sein. Internet geht auch per Handyvertrag, indem Sie im Smartphone den Hotspot aktivieren und so nur im Bedarfsfall Ihren Computer mit dem Internet verbinden. So vermindern Sie die Strahlung eines WLAN, sparen sich die Home-Flatrate-Gebühren und den Stromverbrauch des Routers. Dann sind Sie schon ein Fortgeschrittener ...

Der Schnickschnack in der Küche ...

Es ist zwar manchmal bequem und vorteilhaft, wenn man über einen Toaster, einen Grill oder eine Mikrowelle verfügt. Doch erstens müllen Sie sich damit Ihre Miniküche zu und zweitens sind das unnötige Stromfresser. Auch ein Heizkissen ist nicht besser als eine Wärmflasche, sondern muss ständig im Auge behalten werden.

Wenn Sie diese Tipps umgesetzt haben, werden Sie auch keinen Besuch mehr von Stromfirmen-Vertretern bekommen. Sie sind dann einfach nicht mehr interessant genug!

Viel Erfolg wünscht Maxe!

25. Februar 2020




Die zehn neuesten Artikel im Direktzugriff:

27.03.2020 - Corona-Virus: Eine bunte Stadt in besonderen Zeiten zum Artikel ...
26.03.2020 - BücherboXX gesichert zum Artikel ...
25.03.2020 - Wichtiges von Unwichtigem zu trennen zum Artikel ...
21.03.2020 - In diesen Tagen ... (Zitat der Woche) zum Artikel ...
20.03.2020 - Corona-Maßnahmen in Eberswalde zum Artikel ...
19.03.2020 - Kita geschlossen, Forsythien blühen trotzdem zum Artikel ...
17.03.2020 - Genossenschaft preisverdächtig e-mobil zum Artikel ...
15.03.2020 - Trauer um die Bücherboxx: Jetzt erst recht! zum Artikel ...
15.03.2020 - Menschen organisieren sich zum Artikel ...
14.03.2020 - Corona-Notstand in Eberswalde zum Artikel ...

Weitere Artikel siehe Online-Archiv ...


Alle MAXE-Ausgaben
im Archiv!

Alle Print-Ausgaben unserer Maxe-Kiezzeitung für das Brandenburgische Viertel, die in den Jahren 2012 bis 2014 an die Haushalte verteilt wurden, sind im Archiv abrufbar und können von interessierten Lesern noch einmal durchstöbert oder sogar ausgedruckt werden.

Hier ist der Link zum Archiv: Maxe-Printausgaben


Kiez im Kiez
 Bürgerzentrum  Bonhoefferhaus  Grundschule  Sportplatz  Potsdamer Platz  Frankfurter Allee  Brandenburger Allee
Themen
 Wohnen und Umwelt  Bildung und Erziehung  Stadtumbau und Abriß  Kulturelles  Leben und Natur  Feste und Feiern  Politik  Wahlergebnisse
Foto-Galerie
 Jahreszeiten  Abschiede
Mitmachen
 Service  Paule (Ratgeber)  Über uns  Print-Archiv  Online-Archiv

Eberswalde © 2015-2020 by Maxe-Team
Impressum