Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde
Kontakt zur ...

Archive: gedruckte Ausgaben

Online-Artikelarchiv

Notiert

Mittwoch, 31. Mai, 11 Uhr: Nach dem starken Auftakt mit den ┬╗Couchies┬ź zur Hellen Stunde mit Kultur in der vorigen Woche hat sich f├╝r diese Woche das argentinisch-peruanisch beeinflu├čte Latin Duo mit einer bezaubernden Show aus Clownerie, Artistik und Musik angek├╝ndigt. Mit erstaunlichem K├Ânnen l├Ądt das unzertrennliche Duo zum Lachen und Nachdenken ein und nimmt jedes Publikum mit. Eine Show zum Sehen, F├╝hlen und Genie├čen. Gro├če und Kleine, Alte und Junge sind wie immer herzlich willkommen! Treffpunkt ist um 11 Uhr der Potsdamer Platz im Brandenburgischen Viertel von Eberswalde.

Donnerstag, 1. Juni, 17-19 Uhr: Der Hebewerk e.V. im Genossenschaftsvereinshaus in der Havellandstra├če 15 l├Ądt ein zur Offenen Bastelwerkstatt Origami. Aus sch├Ânen Papieren falten wir kleine Kunstwerke. Menschen jeden Alters sind herzlich willkommen. Auf Spendenbasis.

Die Arbeiten schreiten voran. Am sog. ┬╗Schorfheideplatz┬ź wurde inzwischen auf den Verkehrsfl├Ąchen bereits Asphalt ausgebracht. (┬╗Neuer Platz mit alten B├Ąumen┬ź).

Montag, 5. Juni, 18 Uhr: Das KIEZ-KINO im Bonhoeffer-Haus (Potsdamer Allee 35) zeigt den Film ┬╗Ich, Daniel Blake┬ź. Eintritt frei. Mehr Infos hier.

Livestream der aktuellen Stadtverordnetenversammlung.


Wird der Wohnblock in der Rheinsberger Stra├če demn├Ąchst aus dem Dornr├Âschenschlaf geholt?

Ehemaliger Bahn-Wohnblock in der Rheinsberger Stra├če:
Ende des Dornr├Âschenschlafs?

Seit vielen Jahren besticht der inzwischen einsam in der Flur stehende Wohnblock in der Rheinsberger Stra├če vor allem durch seinen Leerstand. Einst hatte die Deutsche Bahn das Haus aus den Best├Ąnden der DDR-Reichsbahn ├╝bernommen ÔÇô und sich nicht weiter darum gek├╝mmert, nichtmal um um eine Abri├čf├Ârderung. Irgendwann war dann auch der letzte Mieter ausgezogen.

Schlie├člich erbarmte sich die Chorona-Immobiliengesellschaft von Steffen Branding und erwarb den Wohnblock, vermutlich zu sehr g├╝nstigen Konditionen. Doch bevor hier Pl├Ąne zur weiteren Nutzung heranreifen konnten, entschied sich Branding f├╝r einen grunds├Ątzlichen Wandel seiner Gesch├Ąftspolitik. Bereits seit 2018 geh├Ârt Chorona zur Stiftung Preu├čischer Liegenschaften, die sich 2021 weitgehend aus Eberswalde zur├╝ckzog und einen Gro├čteil des Eberswalder Wohnungsbestandes an die Unternehmensgruppe Becker & Kries ver├Ąu├čerte. Ob der leerstehende Wohnblock in der Rheinsberger Stra├če in diesem Zusammenhang ebenfalls an Becker & Kries ging, wurde nicht kommuniziert.

Inzwischen ist zumindest klar, da├č auch hier der Eigent├╝mer wechselte. Dies best├Ątigte die Eberswalder Baudezernentin Anne Fellner im Februar auf Nachfrage des Stadtverordneten Carsten Zinn. Die Verwaltung habe ┬╗bereits mit dem neuen Eigent├╝mer Kontakt aufgenommen┬ź, so Fellner. Dieser plane, ┬╗den Wohnblock f├╝r Wohnen zu reaktivieren und Mittel f├╝r den sozialen Wohnungsbau zu beantragen┬ź. Namen nannte die Dezernentin nicht.

Becker & Kries zeichnen f├╝r den Wohnblock in der Rheinsberger Stra├če nicht verantwortlich, fand Carsten Zinn heraus. Im Internet sei hingegen eine Rheinsberger Stra├če GmbH & Co. KG mit Sitz in Berlin zu finden.

Anna Fr├Âhlich ÔÇô 19. M├Ąrz 2023 (bearbeitet am 20.3.23)




Die zwölf neuesten Artikel im Direktzugriff:

17.05.2023 - Alles wird besser zum Artikel ...
11.05.2023 - Noch zweimal in der Galerie zum Artikel ...
27.04.2023 - B├╝rgerempfang im Kiez zum Artikel ...
25.04.2023 - Garagenvolk zum Artikel ...
19.04.2023 - GARAGENspaziergang zum Artikel ...
03.04.2023 - Kiez-Kino zum Artikel ...
01.04.2023 - Nachhilfe f├╝rs Schwimmen zum Artikel ...
20.03.2023 - Im Viertel nach Zw├Âlf zum Artikel ...
19.03.2023 - Weg aus dem Dornr├Âschenschlaf? zum Artikel ...
17.03.2023 - Wogen wiegen und Garagengalerie zum Artikel ...
18.02.2023 - Bauarbeiten im Kiez zum Artikel ...
12.02.2023 - Auf Spurensuche im Finowtal mit Hans Rafalski zum Artikel ...


Archiv der MAXE-Druckausgaben

Alle Druckausgaben von MAXE, dem Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel, die 2012 bis 2014 im Kiez verteilt wurden, sind im Archiv als PDF abrufbar.

Hier geht's zum Archiv: MAXE gedruckt


Eberswalde © 2015-2020 AG MAXE
Impressum

Besucher:
www.gratis-besucherzaehler.de