Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde
Kontakt zur ...

Archive: gedruckte Ausgaben

Online-Artikelarchiv
Beobachtet
Sanierungsfortschritt in der Oderbruchstraße. Zu sehen ist die Frontseite des Wohnblocks am 21. Februar sowie am 13. und 21. MĂ€rz.

Livestream der aktuellen Stadtverordnetenversammlung.


Noch bis zum 16. Dezember gibt es wochentags im Rahmen der stĂ€dtischen Aktion »Eberswalde genießen« kostenloses Essen fĂŒr BedĂŒrftige. Ausgabestellen im Kiez sind beim Buckow e.V. in der Spreewaldstraße 20/22 und im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in der Potsdamer Allee 35 (Foto).

Kostenlose Mahlzeiten fĂŒr BedĂŒrftige:
Woche 2: »Eberswalde genießen«

Armenspeisung zur Förderung der Gastronomie (Vol. 4)

maxe. Die vierte Aktion »Eberswalde genießen« in deren Rahmen Eberswalder Gastronomiebetriebe, finanziert aus dem Haushalt der Stadt Eberswalde, fĂŒr bedĂŒrftige Menschen kochen, geht in die zweite Woche.

In den beiden Essen-Ausgabestellen im Kiez im Dietrich-Bonhoeffer-Haus/Eltern-Kind-Zentrum in der Potsdamer Allee 35 und bei der Bildungseinrichtung Buckow e.V. in der Spreewaldstraße 20/22 kochen in der Woche vom 12. bis 16. Dezember folgende Gastronomen:

Am Montag (12.12.) kocht wie schon in der Vorwoche das SHIVA Restaurant, am Dienstag (13.12.) die »Kochkommode« und wieder die brndnbrgr Gastro GmbH, am Mittwoch (14.12.) »Iceman Platz« und das Café Liesbeth, am Donnerstag (15.12.) das Restaurant Athos sowie am Freitag (16.12.) das Haus am Finowkanal. Auch an diesem Freitag gibt es zusÀtzlich noch Kuchen, diesmal von »MÀrkisch Edel«.

Die Aktion »Eberswalde genießen«, damals mit dem Zusatz »Gastro bleibt« fand erstmals im Dezember 2020 statt. Damals war die Versorgung von BedĂŒrftigen ein netter Nebeneffekt. Im Fokus der Förderung standen damals die Gastronomiebetriebe, die ihren Betrieb infolge der Anti-Corona-Maßnahmen einschrĂ€nken oder einstellen mußten.

Die im Rahmen der Aktion zubereiteten Speisen können wie in den Vorjahren EmpfĂ€ngerinnen und EmpfĂ€nger von Sozialleistungen genießen. Diese mĂŒssen einen Nachweis mitbringen und erhalten dann vom 12. bis 16. Dezember jeweils in der Zeit von 11.30 Uhr bis 13 Uhr ein kostenfreies Mitagessen – solange der Vorrat reicht. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

(9. Dezember 2022)

Siehe auch:
»Eberswalde genießen« – Armenspeisung zur Förderung der Gastronomie (Vol. 4)
»Eberswalde genießen – Gastro bleibt«
»Essen fĂŒr Menschen in Not«


Ausgabestellen im Brandenburgischen Viertel:
  • Bildungseinrichtung Buckow e.V. · Spreewaldstraße 20/22
  • Dietrich-Bonhoeffer-Haus · Eltern-Kind-Zentrum · Potsdamer Allee 35
Ausgabestellen in Rest-Eberswalde:
  • SPEICHER – Das Sozialkaufhaus · Leibnizstraße 37
  • Brot & Hoffnung e.V. – SuppenkĂŒche · Eisenbahnstraße 84
  • zusĂ€tzlich am Freitag: GaststĂ€tte & Pension WOLE · AngermĂŒnder Straße 15




Die zwölf neuesten Artikel im Direktzugriff:

20.03.2023 - Im Viertel nach Zwölf zum Artikel ...
19.03.2023 - Weg aus dem Dornröschenschlaf? zum Artikel ...
17.03.2023 - Wogen wiegen und Garagengalerie zum Artikel ...
18.02.2023 - Bauarbeiten im Kiez zum Artikel ...
12.02.2023 - Auf Spurensuche im Finowtal mit Hans Rafalski zum Artikel ...
07.02.2023 - »Kinderinsel« eingeweiht zum Artikel ...
23.01.2023 - Kunst, Konzert und KaffeekrÀnzchen zum Artikel ...
20.01.2023 - Februaraktionen im Silberwald zum Artikel ...
10.01.2023 - Regen und schwarzer Schlamm zum Artikel ...
09.01.2023 - Profi-Nachhilfe vom Duden-Institut zum Artikel ...
03.01.2023 - Galerie-Sonntage mit Klavier zum Artikel ...
26.12.2022 - Platte wird weiter »neu aufgelegt« zum Artikel ...


Archiv der MAXE-Druckausgaben

Alle Druckausgaben von MAXE, dem Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel, die 2012 bis 2014 im Kiez verteilt wurden, sind im Archiv als PDF abrufbar.

Hier geht's zum Archiv: MAXE gedruckt


Eberswalde © 2015-2020 AG MAXE
Impressum

Besucher:
www.gratis-besucherzaehler.de