Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde
Kontakt zur ...

In Kürze

Freitag, 21.1., 15 Uhr: Konzert zum Bürgermeisterwahlkampf. Götz Herrmann, dessen Wahlplakate bereits an vielen Laternen hängen, veranstaltet ein Neujahrskonzert vor dem AWO-Pflegeheim »Wolfswinkel« für Bewohner und Mitarbeiter. Tobias Emmerich wird Lieder von bekannten deutschen Liedermachern auf seiner Gitarre »Emma« vortragen.
Bereits um 10 Uhr und 10.45 Uhr gibt es ähnliche Wahlkampf-Konzerte vor den Heimen »Zur Heegermühle« und »Offenes Herz« im Nachbarstadtteil Finow-Ost.


Haltestelle in der Brachlandschaft. Einst hielten die Obusse vor dem Wohnhaus mit Zahnarztpraxis und kleiner Kneipe. Übrig blieb eine glattgeharkte Sandfläche.

Livestream der aktuellen Stadtverordnetenversammlung.


Designvorschlag für das »Willkommensschild« Ein Wegeleitsystem für den Kiez

Öffentliche Auslegung vom 1. bis 17. Dezember

Mit der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung am 5. Juni 2020 sind für das Brandenburgische Viertel die Weichen auf die Weiterentwicklung in erheblichen Maßen gestellt worden. Unter Anderem werden auch für den öffentlichen Raum in den nächsten Jahren hohe Fördersummen bereitgestellt. Darauf ist die Stadt Eberswalde gut vorbereitet und hat mit der Erarbeitung des Wegenetzkonzeptes einen Planentwurf, der in den kommenden Jahren umgesetzt werden soll.

Mit Beschluß der Stadtverordnetenversammlung vom 30. Oktober 2020 wurde das Wegenetzkonzept für das Brandenburgische Viertel in Eberswalde beschossen. Eine Maßnahme, die 2021 aus dem Konzept konkretisiert und geplant wurde, ist das Wegeleitsystem, das 2022 hergestellt werden soll.

Die Hoffmann und Leichter Ingenieurgesellschaft mbH aus Berlin erhielt im Februar 2021 den Zuschlag für die Planung eines Wegeleitsystems im Brandenburgischen Viertel.

Die Aufgabe war es, ein zielorientiertes einfaches und barrierefrei lesbares Wegeleitsystem zu entwerfen. Das System soll robust und flexibel sein und eine Orientierung im Brandenburgischen Viertel geben. Willkommensschilder sollen alle, die von Nord oder Süd das Brandenburgische Viertel betreten, begrüßen. Auf dem Potsdamer Platz soll zusätzlich eine Infotafel inklusive Übersichtslageplan aufgestellt werden. An fünf Kreuzungsbereichen werden Orientierungsschilder installiert, die öffentliche Einrichtungen, Kultur- und Dienstleistungseinrichtungen ausweisen.

»Mit unserem Wegeleitsystem und dem zentralen Plan am Potsdamer Platz machen wir das Brandenburgische Viertel übersichtlicher und transparenter. Die Maßnahme ist ein weiterer Baustein in unserem Konzept, den Kiez aufzuwerten und zu entwickeln«, so Silke Leuschner, die Leiterin des Stadtentwicklungsamtes.

Die Maßnahme wurde mit den Fachleuten der Stadtverwaltung und dem Quartiersmanagement abgestimmt. Am 30. November 2021 wurde der Entwurf der Politik und bereits am 18. November 2021 dem Sprecherrat für das Stadtteilquartier Brandenburgisches Viertel vorgestellt.

Bürgerinnen und Bürger haben nun die Möglichkeit, den Planungsentwurf einzusehen. Dazu werden in der Zeit vom 1. bis 17. Dezember 2021 die Unterlagen zur Einsicht im Stadtteilbüro im Bürgerzentrum, Schorfheidestraße 13 zu den jeweiligen Öffnungszeiten ausgelegt und unter https://www.eberswalde.de/start/stadtentwicklung/soziale-stadt online gestellt.

Hinweise zum Konzept können Bürgerinnen und Bürger bis zum 7. Januar 2021 dem Stadtentwicklungsamt schriftlich oder per Email unter mitteilen.

Pressestelle der Stadtverwaltung Eberswalde
(1. Dezember 2021)

Siehe auch:
Wegenetzkonzept – Bürgerbeteiligungsverfahren


Planungsentwurf auf der Seite der Stadt Eberswalde:
Präsentation Wegeleitsystem (kompakt)
Übersichtskarte
Übersicht Wegestruktur
Standorte Wegeleitelemente
Designvorschlag Willkommenschild

Weitere Links zu Konzepten für das Brandenburgische Viertel:
Wegenetzkonzept für das Brandenburgische Viertel in Eberswalde
Integriertes Programmübergreifendes Stadtteilentwicklungskonzept(IPSTEK) 2009
Verstetigungskonzept Soziale Stadt Brandenburgisches Viertel
Sozialstudie 2012 - Brandenburgisches Viertel (7,5 MB)
Imagebroschüren Brandenburgisches Viertel


Quartiersmanagement Brandenburgisches Viertel
Kontaktbüro Soziale Stadt / Bürgerzentrum · Schorfheidestraße 13 · 16227 Eberswalde
Telefon: (Di) 03334 81 82 45, (Mo, Mi-Fr) 030 44 36 36-85
Mobil: 0176 95 49 82 20
Sprechzeiten: Dienstag, 13 - 16 Uhr, Donnerstag, 10 – 13 Uhr
eMail:




Die zwölf neuesten Artikel im Direktzugriff:

16.01.2022 - Quadratisch, praktisch, häßlich zum Artikel ...
14.01.2022 - Das Märchen von Kiefern im Innenhof zum Artikel ...
09.01.2022 - »Behördliche Unmenschlichkeit zu Weihnachten« zum Artikel ...
23.12.2021 - Weihnachtsgeschenk des Landrats zum Artikel ...
14.12.2021 - »Kloppe« für die Baudezernentin zum Artikel ...
10.12.2021 - Rufmord in der MOZ zum Artikel ...
08.12.2021 - Masten wachsen gen Himmel zum Artikel ...
02.12.2021 - Ein Wegeleitsystem für den Kiez zum Artikel ...
30.11.2021 - »Waldball« in der Sporthalle Finowtal zum Artikel ...
27.11.2021 - Leichtathletik-Trainer machen nicht mit! zum Artikel ...
26.11.2021 - Hortneubau in 30 Monaten zum Artikel ...
24.11.2021 - B. Viertel Dogs zum Artikel ...


Archiv der MAXE-Druckausgaben

Alle Druckausgaben von MAXE, dem Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel, die 2012 bis 2014 im Kiez verteilt wurden, sind im Archiv als PDF abrufbar.

Hier geht's zum Archiv: MAXE gedruckt


Eberswalde © 2015-2020 AG MAXE
Impressum

Besucher:
www.gratis-besucherzaehler.de