Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde

Regelmäßige Kiez-Termine

Kulturbund Klub "Heinrich Mann"
Cottbuser Str. 5a (hier mehr):
Malzirkel 1./3. Do 14 Uhr
Handarbeiten 2./4. Do 14 Uhr
Foto-Club 2. Di, letzt. Di 18.30 Uhr
FG Ornithologie 3. Di 18.30 Uhr
Klöppelgruppe 4. Dienstag 14 Uhr

Eltern-Kind-Zentrum (EKiZ):
Mütter-Fitness-Gruppe
Mo 9.30 Uhr, SV Motor Turnhalle
Potsdamer Allee 37
Krabbelgruppe Mi 9.30 - 11 Uhr
Bonhoeffer-Haus, Potsdamer Allee

AWO Ortsverein Finow:
Nachmittag im Seniorenclub
Mi 14 Uhr, Frankfurter Allee 24

WBG-Vereinshaus, Havellandstr. 15:
Sportgruppe @ H15 Mo 18.30-20 Uhr
Offene Naehwerkstatt Mi 10-13 Uhr
Repair-Café & Six-to-Zero Fr 15 Uhr
Hebewerk e.V. im H15

Gemeindezentrum:
Familiennachmittag dienstags
16 - 17 Uhr, Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Potsdamer Allee 35
Familiensport, Di 15-16 Uhr
Do 15-16.30 Uhr, SV Motor Turnhalle
Potsdamer Allee 37

WBG-Freizeitschiff:
Rommé, Skat ... Mo 14 Uhr
Handarbeitstreffen Do 13 Uhr
Prignitzer Str. 48



Der Bahnübergang zum Zoo ist momentan wegen Bauarbeiten gesperrt bis voraussichtlich 31. Mai. Die Gleise werden für den querenden Autoverkehr mit erschütterungsdämpfenden Platten ausgelegt. Fußgänger und Fahrradfahrer können hinüber.

Veranstaltungen

Die Galerie Fenster öffnet wieder neu am 14. Juni 2020. Die Ausstellung mit Fotos von Sehnsuchtsorten "Tourist - Wir sind überall" lag eine Weile hinter verschlossenen Türen - nun ist sie wieder zu sehen. Öffnungszeiten: zunächst immer sonntags von 13 bis 17 Uhr oder nach Vereinbarung. Sie können gern spontan vorbeikommen - wir achten gemeinsam auf die Abstands- und Hygieneempfehlungen. Galerie Fenster Brandenburger Allee 19, 16227 Eberswalde.

MAXE-Volltextsuche:
Kontakt zur


Der Wohnblock in der Bildmitte soll abgerissen werden. Der Block rechterhand wurde schon Opfer des Baggers. Das Aufreißen von Lücken in der Häuserfront an einer der Hauptachsen im Kiez, ist auch aus städtebaulicher Sicht als grober Unsinn zu charakterisieren.

Eberswalder Hauptausschuß tagte:
Unser Viertel wird weiter zerstört!

maxe. Im Hauptausschuß der Stadt Eberswalde lag am 19. Mai 2020 die Kooperationsvereinbarung zwischen dem Land Brandenburg, der Wohnungsgenossenschaft 1893 e.G. und der Stadt zur Abstimmung vor, mit der die Sanierung von 11 Wohnblöcken sowie der Abriß von 1 weiteren Wohnblock (2 sind im Zusammenhang mit der Kooperation bereits vorab »zurückgebaut« worden) im Brandenburgischen Viertel unterstützt werden soll. Diese Kooperation ist Teil des Großprojektes BRAND.VIER, in dessen Rahmen die Genossenschaft insgesamt 27 Wohngebäude sanieren und modernisieren will.

Die Fraktion Die PARTEI Alternative für Umwelt und Natur hat dazu einen Änderungsantrag vorgelegt, mit dem Ziel, den geplanten Abriß des Wohnblocks in der Brandenburger Allee aus dem Kooperationsvertrag zu streichen. Dem entgegnete Baudezernentin Anne Fellner, es sei Bedingung für die Förderung des Landes, daß im Gegenzug Wohnblöcke abzugerissen werden. Belegen konnte die Dezernentin diese Behauptung allerdings nicht.

Zuvor sprach sich in der Einwohnerfragestunde Carsten Zinn, ehemals Ortsvorsteher im Brandenburgischen Viertel und jetzt fraktionsloser Stadtverordneter, vehement gegen weiteren Abriß im Viertel aus. Das würde ein verheerendes Signal auf die sozial schwache Einwohnerschaft haben und sei wohnungspolitisch nicht vermittelbar. Mit Verweis auf die Geschäftsordnung unterbrach der Vorsitzende Götz Herrmann (SPD/BfE) den engagierten Redebeitrag.

In der folgenden Abstimmung über den Änderungsantrag sprachen sich 7 Ausschußmitglieder gegen die Änderung aus, während sich mehrere Mitglieder enthielten. Für den Änderungsantrag – und damit gegen den Abriß – stimmte nur Mirko Wolfgramm von der einreichenden Fraktion.

Warum die Wohnungsgenossenschaft Eberswalde 1893 e.G. anstatt 27 Wohnblöcken nicht 28 Blöcke sanieren kann, war nicht Gegenstand der Besprechungen im Hauptausschuß. Der Kooperationsvertrag mit geplantem Abriß im Jahr 2021 wird somit der Stadtverordnetenversammlung am 28. Mai zur Beschlußfassung empfohlen.

22. Mai 2020 (Update am 23. Mai 2020)




Die zehn neuesten Artikel im Direktzugriff:

28.05.2020 - Denkmalschutz für Abrißblock zum Artikel ...
28.05.2020 - Erweiterungsbau für die Grundschule Finow zum Artikel ...
22.05.2020 - Unser Viertel wird weiter zerstört! zum Artikel ...
20.05.2020 - Ökologisches Bauen in Westend zum Artikel ...
15.05.2020 - Ende der Überflutungen in Sicht zum Artikel ...
15.05.2020 - Überlegungen zu SARS-CoV-19 zum Artikel ...
14.05.2020 - Deutschland wird klimaneutral! zum Artikel ...
12.05.2020 - Autofahrer! Augen auf im Straßenverkehr! zum Artikel ...
11.05.2020 - Den Sozialismus in seinem Lauf ... zum Artikel ...
08.05.2020 - Nie wieder Faschismus in Deutschland! zum Artikel ...

Weitere Artikel siehe Online-Archiv ...


Alle MAXE-Ausgaben
im Archiv!

Alle Print-Ausgaben unserer Maxe-Kiezzeitung für das Brandenburgische Viertel, die in den Jahren 2012 bis 2014 an die Haushalte verteilt wurden, sind im Archiv abrufbar und können von interessierten Lesern noch einmal durchstöbert oder sogar ausgedruckt werden.

Hier ist der Link zum Archiv: Maxe-Printausgaben


Kiez im Kiez
 Bürgerzentrum  Bonhoefferhaus  Grundschule  Sportplatz  Potsdamer Platz  Frankfurter Allee  Brandenburger Allee
Themen
 Wohnen und Umwelt  Bildung und Erziehung  Stadtumbau und Abriß  Kulturelles  Leben und Natur  Feste und Feiern  Politik  Wahlergebnisse
Foto-Galerie
 Jahreszeiten  Abschiede
Mitmachen
 Service  Paule (Ratgeber)  Über uns  Print-Archiv  Online-Archiv

Eberswalde © 2015-2020 by Maxe-Team
Impressum