Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde

Regelmäßige Kiez-Termine

Kulturbund Klub "Heinrich Mann"
Cottbuser Str. 5a (hier mehr):
Malzirkel 1./3. Do 14 Uhr
Handarbeiten 2./4. Do 14 Uhr
Foto-Club 2. Di, letzt. Di 18.30 Uhr
FG Ornithologie 3. Di 18.30 Uhr
Klöppelgruppe 4. Dienstag 14 Uhr

Eltern-Kind-Zentrum (EKiZ):
Mütter-Fitness-Gruppe
Mo 9.30 Uhr, SV Motor Turnhalle
Potsdamer Allee 37
Krabbelgruppe Mi 9.30 - 11 Uhr
Bonhoeffer-Haus, Potsdamer Allee

AWO Ortsverein Finow:
Nachmittag im Seniorenclub
Mi 14 Uhr, Frankfurter Allee 24

WBG-Vereinshaus, Havellandstr. 15:
Sportgruppe @ H15 Mo 18.30-20 Uhr
Offene Naehwerkstatt Mi 10-13 Uhr
Repair-Café & Six-to-Zero Fr 15 Uhr
Hebewerk e.V. im H15

Gemeindezentrum:
Familiennachmittag dienstags
16 - 17 Uhr, Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Potsdamer Allee 35
Familiensport, Di 15-16 Uhr
Do 15-16.30 Uhr, SV Motor Turnhalle
Potsdamer Allee 37

WBG-Freizeitschiff:
Rommé, Skat ... Mo 14 Uhr
Handarbeitstreffen Do 13 Uhr
Prignitzer Str. 48



Der Bahnübergang zum Zoo ist momentan wegen Bauarbeiten gesperrt bis voraussichtlich 31. Mai. Die Gleise werden für den querenden Autoverkehr mit erschütterungsdämpfenden Platten ausgelegt. Fußgänger und Fahrradfahrer können hinüber.

Veranstaltungen

Die Galerie Fenster öffnet wieder neu am 14. Juni 2020. Die Ausstellung mit Fotos von Sehnsuchtsorten "Tourist - Wir sind überall" lag eine Weile hinter verschlossenen Türen - nun ist sie wieder zu sehen. Öffnungszeiten: zunächst immer sonntags von 13 bis 17 Uhr oder nach Vereinbarung. Sie können gern spontan vorbeikommen - wir achten gemeinsam auf die Abstands- und Hygieneempfehlungen. Galerie Fenster Brandenburger Allee 19, 16227 Eberswalde.

MAXE-Volltextsuche:
Kontakt zur


Zeitgeschichte:
Den Sozialismus in seinem Lauf ...

maxe. Von den demokratiefeindlichen Medien geschürt, kehren immer mehr verblendete Elemente unserer Verfassung den Rücken und ignorieren die Anweisungen der Sicherheitsorgane. Ohne Abstände einzuhalten und mit aggressiven Parolen der Konterrevolution ziehen sie durch unsere Straßen und scheren sich einen Dreck um die Aufrechterhaltung unseres sozialistischen Gemeinwesens.

Man darf sich nicht täuschen: dies sind nur vereinzelte Grüppchen, die übergroße Mehrheit des Volkes, das hat man bei den Wahlen erlebt, steht fest an der Seite der Regierung und auch die letzten Umfragen des Zentralorgans der SED bestätigten diese unumstößliche Tatsache. Wie sagte doch der führende Vertreter unserer Republik auf dem letzten Parteitag: "Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf! Die notwendigen Kontaktbeschränkungen werden auch noch in 100 Jahren bestehen bleiben, sofern kein Gegenmittel gegen das staatsfeindliche Virus der Republikflucht gefunden ist."

Man fragt sich wirklich: Was versprechen sich diese aufgewiegelten Menschen von der BRD? Wollen sie wirklich in sogenannten Supermärkten einkaufen, die von schwarzgekleideten SS-Männern bewacht werden? Wollen sie sich vorschreiben lassen, mit wem sie sich treffen dürfen? Dürfen ihre Kinder nicht mehr auf Spielplätzen spielen? Wollen sie wirklich ihr Geld in den Rachen weniger Konzernbesitzer werfen? Wollen sie etwa Drogen auf Balkonen züchten?

Unsere DDR-Bürger können das nicht wollen. Sie streben weiter den friedlichen Aufbau des Sozialismus auf deutschem Boden an und werden sich von den staatsfeindlichen Umtrieben abwenden. VORWÄRTS zum 40. Jahrestag unserer Republik!

BERLIN - Hauptstadt der DDR, 1989

(geschrieben am 11. Mai 2020, BRD, jg)




Die zehn neuesten Artikel im Direktzugriff:

28.05.2020 - Denkmalschutz für Abrißblock zum Artikel ...
28.05.2020 - Erweiterungsbau für die Grundschule Finow zum Artikel ...
22.05.2020 - Unser Viertel wird weiter zerstört! zum Artikel ...
20.05.2020 - Ökologisches Bauen in Westend zum Artikel ...
15.05.2020 - Ende der Überflutungen in Sicht zum Artikel ...
15.05.2020 - Überlegungen zu SARS-CoV-19 zum Artikel ...
14.05.2020 - Deutschland wird klimaneutral! zum Artikel ...
12.05.2020 - Autofahrer! Augen auf im Straßenverkehr! zum Artikel ...
11.05.2020 - Den Sozialismus in seinem Lauf ... zum Artikel ...
08.05.2020 - Nie wieder Faschismus in Deutschland! zum Artikel ...

Weitere Artikel siehe Online-Archiv ...


Alle MAXE-Ausgaben
im Archiv!

Alle Print-Ausgaben unserer Maxe-Kiezzeitung für das Brandenburgische Viertel, die in den Jahren 2012 bis 2014 an die Haushalte verteilt wurden, sind im Archiv abrufbar und können von interessierten Lesern noch einmal durchstöbert oder sogar ausgedruckt werden.

Hier ist der Link zum Archiv: Maxe-Printausgaben


Kiez im Kiez
 Bürgerzentrum  Bonhoefferhaus  Grundschule  Sportplatz  Potsdamer Platz  Frankfurter Allee  Brandenburger Allee
Themen
 Wohnen und Umwelt  Bildung und Erziehung  Stadtumbau und Abriß  Kulturelles  Leben und Natur  Feste und Feiern  Politik  Wahlergebnisse
Foto-Galerie
 Jahreszeiten  Abschiede
Mitmachen
 Service  Paule (Ratgeber)  Über uns  Print-Archiv  Online-Archiv

Eberswalde © 2015-2020 by Maxe-Team
Impressum