Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde

Regelmäßige Kiez-Termine

Kulturbund Klub "Heinrich Mann"
Cottbuser Str. 5a (hier mehr):
Malzirkel 1./3. Do 14 Uhr
Handarbeiten 2./4. Do 14 Uhr
Foto-Club 2. Di, letzt. Di 18.30 Uhr
FG Ornithologie 3. Di 18.30 Uhr
Klöppelgruppe 4. Dienstag 14 Uhr

Eltern-Kind-Zentrum (EKiZ):
Mütter-Fitness-Gruppe
Mo 9.30 Uhr, SV Motor Turnhalle
Potsdamer Allee 37
Krabbelgruppe Mi 9.30 - 11 Uhr
Bonhoeffer-Haus, Potsdamer Allee

AWO Ortsverein Finow:
Nachmittag im Seniorenclub
Mi 14 Uhr, Frankfurter Allee 24

WBG-Vereinshaus, Havellandstr. 15:
Sportgruppe @ H15 Mo 18.30-20 Uhr
Offene Naehwerkstatt Mi 10-13 Uhr
Repair-Café & Six-to-Zero Fr 15 Uhr
Hebewerk e.V. im H15

Gemeindezentrum:
Familiennachmittag dienstags
16 - 17 Uhr, Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Potsdamer Allee 35
Familiensport, Di 15-16 Uhr
Do 15-16.30 Uhr, SV Motor Turnhalle
Potsdamer Allee 37

WBG-Freizeitschiff:
Rommé, Skat ... Mo 14 Uhr
Handarbeitstreffen Do 13 Uhr
Prignitzer Str. 48



Der Bahnübergang zum Zoo ist momentan wegen Bauarbeiten gesperrt bis voraussichtlich 31. Mai. Die Gleise werden für den querenden Autoverkehr mit erschütterungsdämpfenden Platten ausgelegt. Fußgänger und Fahrradfahrer können hinüber.

Veranstaltungen

Die Galerie Fenster öffnet wieder neu am 14. Juni 2020. Die Ausstellung mit Fotos von Sehnsuchtsorten "Tourist - Wir sind überall" lag eine Weile hinter verschlossenen Türen - nun ist sie wieder zu sehen. Öffnungszeiten: zunächst immer sonntags von 13 bis 17 Uhr oder nach Vereinbarung. Sie können gern spontan vorbeikommen - wir achten gemeinsam auf die Abstands- und Hygieneempfehlungen. Galerie Fenster Brandenburger Allee 19, 16227 Eberswalde.

MAXE-Volltextsuche:
Kontakt zur


Externes Quartiersmanagement:
Vertrag verlängert

maxe. Der bestehende Vertrag der Stadt Eberswalde mit der S.T.E.R.N. Gesellschaft für behutsame Stadterneuerung mbH ist bis einschließlich Juni 2020 verlängert worden. Diesen Beschluß faßte der Eberswalder Hauptausschuß auf seiner Sitzung am 7. April 2020.

Das Quartiersmanagement wurde einst für den Zeitraum von Mai 2018 bis September 2019 extern vergeben, weil die städtische Quartiersmanagerin in Elternzeit ging. Aus unbekannten Gründen blieb die Stelle des Quartiersmanagements auch nach dem September 2019 unbesetzt, weshalb es erneut eine bis März 2020 befristete externe Vergabe gab.

In beiden öffentlichen Ausschreibungen hat sich die S.T.E.R.N. Gesellschaft für behutsame Stadterneuerung mbH durchgesetzt, wobei in der zweiten Ausschreibung nur 1 Angebot vorlag.

Die Stelle zum Quartiersmanagement kann aus weiterhin nicht genannten Gründen auch aktuell nicht besetzt werden. Auch eine erneute externe Ausschreibung unter Zuhilfenahme des Förderprogramms »Soziale Stadt« konnte - warum auch immer - nicht realisiert werden.

Um den Status Quo aufrechtzuerhalten und damit die Fortführung der geplanten Aktivitäten im Viertel für dieses Jahr zu gewährleisten, hatte die Stadtverwaltung vorgeschlagen, den bestehenden Vertrag für die Monate April bis einschließlich Juni zu verlängern. Aufgrund der Kürze der Zeit, nach den Erfahrungen vom vorigen Herbst und nicht zuletzt wegen der guten Erfahrungen mit S.T.E.R.N. als externes Quartiersmanagement hielt es die Stadtverwaltung für gerechtfertigt, dies ohne öffentliche Ausschreibung beschließen zu lassen. Ein Beschluß des Hauptausschusses war notwendig, weil aufgrund der reinen Vertragsausweitung die Wertgrenze, unter der der Bürgermeister alleine beschließen kann, übertroffen wird.

In der Zeit bis Juni 2020 soll nun zum einen das Besetzungsverfahren der Stelle zum Quartiersmanagement »weiter vorangebracht werden«, als auch die Ausschreibung zur Weiterführung des externen Quartiersmanagements ab Juli 2020 erfolgen. Letzteres unter Zuhilfenahme des Förderprogramms »Soziale Stadt«.

Folglich führe die Vertragsverlängerung, begründet die Stadtverwaltung ihr Anliegen, »zur Verhinderung von Vakanzen und des Informationsverlustes sowie zur Aufrechterhaltung des bisherigen Angebotes und untersützt damit die Akteure und Initiativen vor Ort (u.a. durch die Aufrechterhaltung des Sprecherrates)«.

19. April 2020




Die zehn neuesten Artikel im Direktzugriff:

28.05.2020 - Denkmalschutz für Abrißblock zum Artikel ...
28.05.2020 - Erweiterungsbau für die Grundschule Finow zum Artikel ...
22.05.2020 - Unser Viertel wird weiter zerstört! zum Artikel ...
20.05.2020 - Ökologisches Bauen in Westend zum Artikel ...
15.05.2020 - Ende der Überflutungen in Sicht zum Artikel ...
15.05.2020 - Überlegungen zu SARS-CoV-19 zum Artikel ...
14.05.2020 - Deutschland wird klimaneutral! zum Artikel ...
12.05.2020 - Autofahrer! Augen auf im Straßenverkehr! zum Artikel ...
11.05.2020 - Den Sozialismus in seinem Lauf ... zum Artikel ...
08.05.2020 - Nie wieder Faschismus in Deutschland! zum Artikel ...

Weitere Artikel siehe Online-Archiv ...


Alle MAXE-Ausgaben
im Archiv!

Alle Print-Ausgaben unserer Maxe-Kiezzeitung für das Brandenburgische Viertel, die in den Jahren 2012 bis 2014 an die Haushalte verteilt wurden, sind im Archiv abrufbar und können von interessierten Lesern noch einmal durchstöbert oder sogar ausgedruckt werden.

Hier ist der Link zum Archiv: Maxe-Printausgaben


Kiez im Kiez
 Bürgerzentrum  Bonhoefferhaus  Grundschule  Sportplatz  Potsdamer Platz  Frankfurter Allee  Brandenburger Allee
Themen
 Wohnen und Umwelt  Bildung und Erziehung  Stadtumbau und Abriß  Kulturelles  Leben und Natur  Feste und Feiern  Politik  Wahlergebnisse
Foto-Galerie
 Jahreszeiten  Abschiede
Mitmachen
 Service  Paule (Ratgeber)  Über uns  Print-Archiv  Online-Archiv

Eberswalde © 2015-2020 by Maxe-Team
Impressum