Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde

Regelmäßige Kiez-Termine

Kulturbund Klub "Heinrich Mann"
Cottbuser Str. 5a (hier mehr):
Malzirkel 1./3. Do 14 Uhr
Handarbeiten 2./4. Do 14 Uhr
Foto-Club 2. Di, letzt. Di 18.30 Uhr
FG Ornithologie 3. Di 18.30 Uhr
Klöppelgruppe 4. Dienstag 14 Uhr

Eltern-Kind-Zentrum (EKiZ):
Mütter-Fitness-Gruppe
Mo 9.30 Uhr, SV Motor Turnhalle
Potsdamer Allee 37
Krabbelgruppe Mi 9.30 - 11 Uhr
Bonhoeffer-Haus, Potsdamer Allee

AWO Ortsverein Finow:
Nachmittag im Seniorenclub
Mi 14 Uhr, Frankfurter Allee 24

WBG-Vereinshaus, Havellandstr. 15:
Sportgruppe @ H15 Mo 18.30-20 Uhr
Offene Naehwerkstatt Mi 10-13 Uhr
Repair-Café & Six-to-Zero Fr 15 Uhr
Hebewerk e.V. im H15

Gemeindezentrum:
Familiennachmittag dienstags
16 - 17 Uhr, Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Potsdamer Allee 35
Familiensport, Di 15-16 Uhr
Do 15-16.30 Uhr, SV Motor Turnhalle
Potsdamer Allee 37

WBG-Freizeitschiff:
Rommé, Skat ... Mo 14 Uhr
Handarbeitstreffen Do 13 Uhr
Prignitzer Str. 48



Zweimal minus 6 Grad am Anfang der Woche, und diese schöne Blütenpracht ist hinüber ...

Veranstaltungen abgesagt

Das am 21. März geplante Treffen von Kümmerern und Interessierten an der umgestürzten BücherboXX auf dem Potsdamer Platz muß leider abgesagt werden, teilte BücherboXX-Organisator Konrad Kutt mit. Die BücherboXX werde sobald wie möglich repariert und wieder aufgestellt, ggf. an einem geschützteren Ort.

Dietrich-Bonhoeffer-Haus: Der Leiter des Hauses Jörg Renell teilt mit: »Da wir hier viele Menschen im Haus zu Gast haben, ist die Gefahr einer starken Verbreitung so groß, daß wir nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt schweren Herzens entschieden haben, das Haus bis auf Weiteres zu schließen.«

MAXE-Volltextsuche:
Kontakt zur


Stadtverwaltung Eberswalde (Update vom 14.3.):
Corona-Notstand in Eberswalde

Öffentliches Leben in der Quarantäne

maxe. Die Corona-Panik hat die BRD erreicht und wird nun amtlich organisiert. Nachdem ein Mitarbeiter der Eberswalder Stadtverwaltung positiv auf den Corona-Virus getestet wurde, stehen Teile der Stadtverwaltung bereits unter Quarantäne (»Das Corona-Virus in Eberswalde«).

Auf der Liste der abgesagten bzw. verschobenen Veranstaltungen stehen »Beethoven zum 250. in E.« in der Märchenvilla und die Jugenddisko im Bollwerk (beide am 14.3.), das Kopfkino im BBZ Amadeu Antonio am 18.3., die Auftaktveranstaltung zu 50 Jahre Zusammenschluß Eberswalde und Finow im Museum am 20.3., die Festveranstaltung zu 115 Jahre Museum Eberswalde im Kreishaus am 21.3., die Stadtverordnetenversammlung am 26.3., der Künstlertalk II 40 in 40 im Museum Eberswalde am 27.3., die gemeinsame Auftaktveranstaltung zu »Sauberswalde« am 4.4. und das Kopfkino im BBZ am 15.4.

Neben der Stadtverordnetenversammlung sollen auch sämtliche Sitzungen der Fachausschüsse ausfallen. Lediglich der städtische Hauptausschuß findet statt. Der ist gemäß der Brandenburgischen Kommunalverfassung der einzige beschließende Ausschuß im Rahmen festgelegter Grenzen. Befugnisse, als eine Art »Notparlament« zu agieren, sind dem Hauptausschuß durch die Kommunalverfassung nicht gegeben.

Als weiteres Krisengremium, das über keinerlei gesetzliche Grundlage verfügt, soll die auf Einladung des Bürgermeisters tagende Versammlung der Fraktionsvorsitzenden, einschließlich des Einzelstadtverordneten Carsten Zinn, tätig werden. Dieser Personenkreis soll, so Bürgermeister Boginski auf dem ersten entsprechende Krisentreffen am 13. März, möglichst wöchentlich, bei Bedarf auch häufiger zusammenkommen.

Dringliche Beschlüsse will Friedhelm Boginski derweil per Eilentscheidung treffen, die dann der Stadtverordnetenversammlung zur Bestätigung vorgelegt werden, wenn sie wieder zusammentritt. Eine erste solche Eilentscheidung wird zur »Rekommunalisierung der Wochenmärkte in Eberswalde« fällig, weil die hierzu nötige Kündigung des Nutzungsvertrages mit der Firma Deutsche Marktgilde eG bis zum 31. März erfolgen muß, um die Kündigungsfrist bis zum 30. September 2020 einzuhalten.

Der Notstand gilt auch für die Kitas und Schulen. Brandenburgweit gilt das Schließungsgebot ab Mittwoch, dem 18. März. Wie das im einzelnen umgesetzt wird, obliegt den jeweiligen Trägern. Für dringende Fälle – insbesondere für Kinder von Eltern, die in Bereichen tätig sind, die für das öffentliche Wohl notwendig sind (Feuerwehr, Krankenhäuser etc.) will die Stadtverwaltung drei städtische Kitas offenhalten und hier vielleicht sogar falls nötig ein 24-Stunden-Angebot bereitstellen. Die drei Kitas werden im Stadtgebiet verteilt sein: Eine Kita in Nordend, eine in Stadtmitte sowie die Kita »Pusteblume« mit dem Versorgungsbereich Finow und Brandenburgisches Viertel.
Wie die Kitas in nichtstädtischer Trägerschaft den Notstand organisieren, teilte die Stadtverwaltung nicht mit.

Für Rückfragen zum Corona-Virus steht das Bürgertelefon des Landkreises Barnim unter 03334/214-1900 zur Verfügung.

Sämtliche Maßnahmen gelten zunächst bis zum 19. April 2020.

Weitere Informationen stellt die Barnimer Kreisverwaltung unter https://www.barnim.de/leben-in-barnim/gesundheit/coronavirus.html zur Verfügung.

(14. März 2020)

Siehe auch:
»Unnötige Busfahrten vermeiden!«
»Das Corona-Virus in Eberswalde«
»Corona-Virus-Sofortmaßnahmen«
»Der Virus - dein Freund und Helfer«




Die zehn neuesten Artikel im Direktzugriff:

27.03.2020 - Corona-Virus: Eine bunte Stadt in besonderen Zeiten zum Artikel ...
26.03.2020 - BücherboXX gesichert zum Artikel ...
25.03.2020 - Wichtiges von Unwichtigem zu trennen zum Artikel ...
21.03.2020 - In diesen Tagen ... (Zitat der Woche) zum Artikel ...
20.03.2020 - Corona-Maßnahmen in Eberswalde zum Artikel ...
19.03.2020 - Kita geschlossen, Forsythien blühen trotzdem zum Artikel ...
17.03.2020 - Genossenschaft preisverdächtig e-mobil zum Artikel ...
15.03.2020 - Trauer um die Bücherboxx: Jetzt erst recht! zum Artikel ...
15.03.2020 - Menschen organisieren sich zum Artikel ...
14.03.2020 - Corona-Notstand in Eberswalde zum Artikel ...

Weitere Artikel siehe Online-Archiv ...


Alle MAXE-Ausgaben
im Archiv!

Alle Print-Ausgaben unserer Maxe-Kiezzeitung für das Brandenburgische Viertel, die in den Jahren 2012 bis 2014 an die Haushalte verteilt wurden, sind im Archiv abrufbar und können von interessierten Lesern noch einmal durchstöbert oder sogar ausgedruckt werden.

Hier ist der Link zum Archiv: Maxe-Printausgaben


Kiez im Kiez
 Bürgerzentrum  Bonhoefferhaus  Grundschule  Sportplatz  Potsdamer Platz  Frankfurter Allee  Brandenburger Allee
Themen
 Wohnen und Umwelt  Bildung und Erziehung  Stadtumbau und Abriß  Kulturelles  Leben und Natur  Feste und Feiern  Politik  Wahlergebnisse
Foto-Galerie
 Jahreszeiten  Abschiede
Mitmachen
 Service  Paule (Ratgeber)  Über uns  Print-Archiv  Online-Archiv

Eberswalde © 2015-2020 by Maxe-Team
Impressum