Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde
Kontakt zur ...

Archive: gedruckte Ausgaben

Online-Artikelarchiv

Notiert
Den Monatsplan November der Begegnungsst├Ątte ┬╗Silberwald┬ź (Spreewaldstr. 1) gibt es hier als PDF (1,7 Mb).

Donnerstag, 30. November, 17 Uhr: Er├Âffnung der 20. und 21. Ausstellung in der Galerie Fenster (Prignitzer Str. 50). Fotoserie ┬╗Manhattan - Stra├če der Jugend┬ź von Stephanie Steinkopf sowie Aquarelle und Lithografien von Gerhard Wienckowski. Mehr Infos hier).

Sonntag, 17. Dezember, 14-18 Uhr: Kiez-Weihnachtsmarkt auf dem Potsdamer Platz.

Livestream der aktuellen Stadtverordnetenversammlung.


Nach der Aktion der Alternativen Liste Eberswalde & der Partei Die PARTEI zum Stadtteilfest am 8. September auf dem Potsdamer Platz, sollen anl├Ą├člich der WHG-Mieterh├Âhungs-Veranstaltung am Dienstag, dem 18. September, ab 17 Uhr im Familiengarten weitere Protestaktionen gegen die aktuelle Mietpreisentwicklung folgen. Dazu haben inzwischen auch andere Gruppen aufgerufen.

Alternative Liste Eberswalde & Die PARTEI:
Aktionen gegen Wohnungsabri├č und Mietsteigerung

maxe. Mit einer gemeinsamen Aktion am Rande des Stadtteilfestest im Brandenburgischen Viertel ┬╗F├¬te de la Viertel┬ź am 8. September machten die Alternative Liste Eberswalde (ALE) und die Ortsgruppe der Partei Die PARTEI auf ein Problem aufmerksam, das seit einiger Zeit auch Eberswalde erreicht hat.

Mietpreissteigerungen und Mangel an bezahlbaren Wohnungen schienen lange Zeit ein Thema der gro├čen Metropolen zu sein. In Eberswalde herrschte seit Mitte der 1990er Jahre ein Mieter-Markt. Die Menschen verlie├čen die Stadt und Wohnungsleerstand wurde zunehmend zu einem Problem, das durch staatlich subventionierten Wohnungsabri├č gel├Âst werden sollte. Dabei hatte die Privatisierungspolitik der st├Ądtischen WHG Wohnungs- und Hausverwaltungsgesellschaft im Zusammenhang mit der sogenannten Altschuldenhilfe dazu gef├╝hrt, da├č der Abri├č in einer st├Ądtebaulich katastrophalen Art und Weise erfolgte.

W├Ąhrend die F├Ârdermittel f├╝r den Abri├č sprudelten, blieb das F├Ârdergeld f├╝r Sanierungen eher knapp bzw. wurde in Bereiche des sogenannten ┬╗hochwertigen┬ź Wohnungsbaus umgeleitet (Michaelisg├Ąrten).

Inzwischen steigen die Mietpreise auch in Eberswalde rasant an. Dennoch h├Ąlt es die Wohnungsgenossenschaft aus betriebswirtschaftlichen Gr├╝nden f├╝r erforderlich, weitere Wohnungen abzurei├čen.

Die Alternative Liste Eberswalde (ALE) und die Ortsgruppe der Partei Die PARTEI wollten mit ihrer Aktion zum Stadtteilfest auf den Zusammenhang von Wohnungsabri├č und steigenden Mieten aufmerksam machen.

Am Dienstag, den 18. September, l├Ądt die gr├Â├čte Eberswalder Wohnungsgesellschaft, die st├Ądtische WHG Wohnungs- und Hausverwaltungsgesellschaft mbH, um 18 Uhr in die Hufeisenfabrik im Familiengarten ein, um ├╝ber ihr aktuelles Mieterh├Âhungs-Konzept zu informieren (mehr Informationen dazu hier).

Inzwischen haben mehrere Gruppen dazu aufgerufen, diese Veranstaltung zu nutzen, um gegen die Mietpreissteigerungen, die nun auch Eberswalde erreicht haben, zu protestieren. Die Proteste im Familiengarten sollen gegen 17 Uhr beginnen.

(17. September 2018)


Links:
Alternative Liste Eberswalde (ALE)
Die PARTEI Brandenburg oder Die PARTEI Eberswalde auf Facebook




Die zwölf neuesten Artikel im Direktzugriff:

19.11.2023 - Manhatten ÔÇô Stra├če der Jugend zum Artikel ...
18.11.2023 - Unvergessen. Zum 125. Geburtstag von Max Reimann zum Artikel ...
31.10.2023 - Finissage in der Galerie Fenster zum Artikel ...
25.10.2023 - Silberstreif oder Fata Morgana am Horizont? zum Artikel ...
16.10.2023 - Nasse Angelegenheit zum Artikel ...
15.10.2023 - Fabelhafte Bilderwelten zum Artikel ...
15.10.2023 - ┬╗Allgerechte┬ź Mobilit├Ąt zum Artikel ...
09.10.2023 - Kultur im Kiez zum Artikel ...
26.09.2023 - Die Bimmelbahn im Kiez zum Artikel ...
24.09.2023 - Abschiebeversuch nach Ru├čland zum Artikel ...
24.09.2023 - Wieder ein Sprung vom Balkon zum Artikel ...
23.09.2023 - ┬╗Sozialraumkonferenz┬ź im Kiez zum Artikel ...


Archiv der MAXE-Druckausgaben

Alle Druckausgaben von MAXE, dem Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel, die 2012 bis 2014 im Kiez verteilt wurden, sind im Archiv als PDF abrufbar.

Hier geht's zum Archiv: MAXE gedruckt


Eberswalde © 2015-2020 AG MAXE
Impressum

Besucher:
www.gratis-besucherzaehler.de